Meldung

Storage-Turbo für seismische 3D-Analyse

High Perfomance Computing gehört seit 20 Jahren zum Portfolio der DUG Technology. Das Unternehmen ermöglicht damit beispielsweise geowissenschaftliche Analysen für die Öl- und Gasindustrie. Um den flexiblen Bedarf der Kunden zu erfüllen und neue Märkte zu erschließen, bietet das Unternehmen nun HPC-as-a-Service an. Bei Projekten im PByte-Bereich stößt aber die HDD-basierte Infrastruktur rasch an ihre Grenzen. Unser Fachartikel online zeigt, wie eine neue All-Flash-Umgebung Abhilfe schafft, die auf das Konzept "Disaggregated Shared Everything" setzt.
Extrem große Datenmengen im PByte-Bereich erfordern eine entsprechend performante Storage-Architektur.
Die seismische Analyse ist eine HPC-Disziplin, bei der es darum geht, aus der Reflexion von Schall zu erkennen, was sich unter der Erdoberfläche befindet. Um brauchbare 3D-Analysen zu erstellen, werden PBytes an Daten und Tausende von leistungsstarken Computern benötigt. Nicht einmal die großen Ölgesellschaften verfügen über die notwendigen Rechenressourcen, um diese Analysen intern durchzuführen. Daher wenden sie sich an Unternehmen wie DUG Technology, um Details aus ihren Datenbergen zu gewinnen.

Unser Fachartikel [1] zeigt, wie All-Flash DUG die Kapazität, Leistung und Zuverlässigkeit verschafft, sodass sich das Unternehmen von HDDs endgültig verabschieden konnte. Sie erlaubte es DUG, sich von der komplexen HPC-File-Storage-Technologie zu lösen und Kunden innerhalb und außerhalb der Öl- und Gasindustrie eine positive Kundenerfahrung zu bieten. DUG ist dadurch in der Lage, seine mandantenfähige Cloudumgebung für die nächste Wachstumsphase effizient auszubauen. Storage ist seitdem zu einem strategischen Vermögenswert für das Unternehmen avanciert.
8.09.2022/dr

Nachrichten

Videobearbeitung in der AWS-Cloud [9.09.2022]

Quantums Dateiystem "StorNext" ist ab sofort als Abonnement im AWS Marketplace verfügbar. Mit Quantum StorNext in AWS sollen Nutzer ihre Inhalte unter anderem für die Videoproduktion hochflexibel verwalten können. So lassen Videos in der Cloud von beliebigen Standorten bearbeiten, ohne dass Dateien zwischen einzelnen Benutzern kopiert oder übertragen werden müssen. [mehr]

Spürhund für Datenbanken [17.08.2022]

Die Überwachungs- und Sicherheitsplattform für Cloudanwendungen aus dem Hause Datadog erweitert ihre Fähigkeiten um das Monitoring von Microsoft SQL Server und Microsoft Azure. Die Unterstützung baut auf dem Produkt "Deep Database Monitoring" auf und will kostspielige und langsame Queries, falsche Indizes in SQL-Server- oder Azure-Datenbanken sowie Engpässe in Anwendungen aufzeigen. [mehr]

Fachartikel

Datenbanken im Überblick (3) [19.09.2022]

Datenbanken sind in der IT allgegenwärtig, doch nicht jede Datenbank eignet sich für jede Aufgabe. Gleichzeitig gibt es immer mehr Datenbankarten, aus denen Administratoren für neue Setups wählen können. Relationale Datenbanken, Zeitreihendatenbanken, NoSQL-Systeme, verteilte DBs – es ist nicht schwierig, dabei den Überblick zu verlieren. Wir verraten, welche DBs existieren und was Admins im Hinterkopf haben sollten. Im dritten Teil widmen wir uns noch Zeitreihendatenbanken und Key-Value-Speichern. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen