Meldung

Citrix stellt neue Cloud-Strategie vor

Citrix Systems hat auf der diesjährigen Citrix Synergy-Konferenz in Barcelona seine neue Cloud-Strategie vorgestellt. Citrix unterteilt seine Innovationen dabei in die Bereiche Personal, Private und Public Clouds.
Mit seiner Cloud-Strategie sowie den vorgestellten Neuerungen will Citrix [1] seine Kunden schwerpunktmäßig bei der Ausbau und Unterstützung mobiler Arbeitsmodelle durch neue Angebote in der Personal Cloud sowie dem Wandel vom traditionellen Rechenzentrum hin zu flexiblen und wirtschaftlichen Private Clouds unterstützen. Zudem will der Anbieter eine bestmögliche Integration der wachsenden Zahl von Public-Cloud-Diensten in die eigene Infrastruktur sowie Aufbau neuer Cloud-Services nach dem Vorbild erfolgreicher kommerzieller Cloud-Provider ermöglichen.

Durch den Wandel von der PC- zur Cloud-Ära wird es für die Unternehmens-IT zunehmend schwieriger, die Vielzahl an Anwendungen, Infrastrukturen und Geräten selbst zu verwalten. Der Trend zur "Consumerization" in der IT stellt die Verantwortlichen vor die Herausforderung, eine breite Palette an unterschiedlichen Business-Anwendungen auf einer ebenso großen Menge verschiedener privater Endgeräte der Mitarbeiter bereitzustellen.

Gleichzeitig scheint die Gelegenheit günstig, auf die stetig steigende Anzahl an externen Cloud-Diensten und Hosting-Anbietern zurückzugreifen. Bislang scheiterten derartige Projekte jedoch noch zu oft an Einschränkungen hinsichtlich Sicherheit, schwieriger Verwaltung oder mangelnder Erfahrung der Anwender. Während der Synergy will Citrix Besucher daher neben praxisorientierten Hands-On-Sessions auch mit Strategie-Schulungen zur effizienteren Umsetzung von Cloud-Projekten unterstützen.
27.10.2011/dr

Tipps & Tools

Vorschau November 2019: Container & Anwendungsserver [21.10.2019]

Das Bereitstellen von Anwendungen ist eine zentrale Administrationsaufgabe und Fehler hierbei fallen Mitarbeitern wie Kunden unmittelbar auf. Eine wichtige Rolle spielt das Fundament für Applikationen, die Serverlandschaft. In der November-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator das Thema "Container & Anwendungsserver". Darin lesen Sie etwa, welche Best Practices Sie bei Microsofts IIS nutzen sollten und wie Sie Container-Logdaten mit Fluentbit auswerten. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Orchestrierung von Containern und die Kubernetes-Alternative Nomad. In den Tests tritt der Solarwinds Server & Application Monitor an. [mehr]

VPC richtig konfigurieren [18.08.2019]

Wenn Sie eine Virtual Private Cloud für die Verwendung mit Amazon Aurora anlegen, ist es wichtig diese richtig zu konfigurieren. Grundsätzlich muss eine Virtual Private Cloud (VPC), die einen Amazon-Aurora-DB-Cluster enthält, mindestens zwei Availability Zones (AZ) umfassen. Jede AZ muss außerdem mindestens ein Subnetz bereithalten. Für das folgende Beispielszenario melden Sie sich in der AWS Management Console an und öffnen dort die VPC-Konsole. [mehr]

Fachartikel

Exchange-Mailboxen nach Office 365 migrieren und Parallelbetrieb lokaler Exchange-Server (2) [11.11.2019]

Office 365 spielt in Unternehmen eine immer größere Rolle, auch weil Exchange Server 2013/2016 Hybridumgebungen erlaubt, die Office 365 integrieren. So können Unternehmen auf lokale Exchange-Server setzen, aber dennoch Anwender nach und nach in die Cloud migrieren. Konfiguration und Betrieb solcher Infrastrukturen zeigt dieser Artikel ebenso wie die Migration der Mailboxen und zahlreiche unterstützende Tools. Im zweiten Teil zeigen wir, wie Sie mit dem Hybrid Configuration Wizard Exchange und Office 365 verbinden, Office 365 mit der PowerShell verwalten und eigene Domänen anbinden. [mehr]

Buchbesprechung

Windows Server 2019

von Peter Kloep, Karsten Weigel, Kevin Momber, Raphael Rojas und Annette Frankl

Anzeigen