Meldung

Nutanix marschiert Richtung Multicloud

Nutanix hat die Verfügbarkeit von 'Xi Cloud Services' bekannt gegeben. Ziel der neuen Suite aus Angeboten ist es, eine einheitlichere Schicht über unterschiedliche Cloudumgebungen hinweg zu schaffen. Die Neuvorstellung besteht zunächst aus fünf eigenständigen Angeboten, darunter Xi Leap, eine Erweiterung der Nutanix Enterprise Cloud Plattform für Disaster-Recovery-as-a-Service.
Mit "Xi Cloud Services" [1] will es Nutanix Unternehmen erleichtern, Clouddienste in ihre Multicloud-Implementierung zu integrieren, sei es durch die native Erweiterung ihrer Nutanix-Umgebung über die Grenzen eines traditionellen Rechenzentrums hinaus, oder durch die Gewinnung von plattformübergreifender Transparenz und Einblicken in ihre Infrastrukturimplementierung, um Kosten im Blick zu behalten und Compliance sicherzustellen.

Bestandteil der neuen Suite ist Nutanix Leap, ein schlüsselfertiger, integrierter Dienst, der die Applikationen und Daten in der Nutanix-Umgebung schnell und intelligent schützt, ohne dass es laut Anbieter notwendig wäre, einen separaten Infrastrukturstack zu erwerben und zu warten. Aus Prism heraus können Unternehmen einfach die virtuellen Maschinen auswählen, die geschützt werden sollen. Die gewählten VMs werden dann im Hintergrund repliziert und lassen sich im Fall eines Ausfalls am Standort wiederherstellen – das alles innerhalb desselben Management-Tools wie auch die umfassendere Infrastrukturimplementierung eines Unternehmens.

Weitere Bestandteile sind Xi Frame, eine Desktop-as-a-Service-Plattform, die von Grund auf auf Cloudimplementierungen zugeschnitten wurde und eine rollenbasierte Zugriffskontrolle integriert hat sowie Xi Beam. Dabei handelt es sich um ein Tool für Kostenoptimierung und Governance in der Multicloud, das es Unternehmen erlauben soll, Kosten zu reduzieren und die Cloudsicherheit plattformübergreifend zu erhöhen, sowohl in öffentlichen als auch privaten Umgebungen.

Xi Epoch ist eine Beobachtungs- und Kontrolllösung für Multicloud-Applikationen, die eine Google-Maps-ähnliche Ansicht auf diese bereitstellt, um Flaschenhälse bezüglich der Leistung sowie Probleme bei der Verfügbarkeit in beliebigen Cloud-Umgebungen festzustellen. Xi IoT schließlich fungiert laut Nutanix als intelligente Edge-Computing-Plattform, die eine Echtzeit-Verarbeitung von Sensor- und Gerätedatenpipelines durchführt. Darüber hinaus bringt sie intelligent gefilterte Daten zur längerfristigen Entscheidungsfindung zurück auf die Cloud-Plattform der Wahl.
28.11.2018/ln

Tipps & Tools

Audioprobleme bei Remotesession beheben [2.12.2018]

Wer Linux-Endgeräte im Zusammenspiel mit der USB-Geräteumleitung von Audiogeräten in einer XenApp/Virtual-Apps-Remotesession nutzt, steht unter Umständen vor folgendem Problem: Die USB-Geräteumleitung von Audiogeräten über einen Linux-Receiver zum Server-VDA auf Basis von Windows Server 2016 funktioniert nicht korrekt. Das Gerät erscheint zwar im Gerätemanager, wird jedoch nicht unter Wiedergabegeräte als Audio-Ein-/Ausgabegerät angezeigt. Doch es gibt eine einfach Lösung. [mehr]

Neues Training: Amazon Web Services für KMUs [26.11.2018]

Nach anfänglichen, hauptsächlich auf Sicherheitsfragen basierenden Bedenken gegen die Nutzung von Public-Cloud-Diensten, steigt der Einsatz von IaaS- oder SaaS-Diensten nun auch bei in Deutschland beheimateten Unternehmen rasant an. Doch gerade für KMU mit einer kleinen IT-Mannschaft gilt es dabei, die Komplexität der von Amazon Web Services angebotenen Dienste ebenso zu beherrschen wie die Integration in die lokale IT. Unser  Training im Frühjahr 2019 greift Ihnen unter die Arme. [mehr]

Fachartikel

Sicherheit für Hardware-Infrastrukturen schaffen [12.12.2018]

Switches, Firewalls und Access Points – mit welcher Technologie werden Administratoren Hardwarelandschaften heute und in Zukunft möglichst sicher organisieren? Was können Unified Threat Management, anonymisiertes Inhouse-Traffic-Monitoring und -Verwaltung wirklich leisten? Der Artikel skizziert, wie sich Betreuung, Backups, Remote Access und Monitoring zentralisiert und aus einer Hand umsetzen lassen und der Administrator dabei nur noch delegieren muss. [mehr]

Buchbesprechung

Praxisbuch IT-Dokumentation

von Manuela und Georg Reiss

Anzeigen