Meldung

Corel übernimmt Parallels

Corel übernimmt Parallels. Das Unternehmen ist insbesondere dank seines Bestsellers bekannt, der Virtualisierungssoftware Parallels Desktop, unter der Windows auf dem Mac läuft. Corel bietet nun als Teil seines Softwareportfolios die gesamte Produktlinie von Parallels an: Parallels Desktop für Mac, Parallels Toolbox für Windows und Mac, Parallels Access, Parallels Mac Management für Microsoft SCCM und Parallels Remote Application Server.
Corel [1] plant nach eigenem Bekunden "bedeutende Investitionen" in Parallels und sieht große Wachstumsmöglichkeiten durch die Nutzung gemeinsamer Stärken wie der umfangreichen Kundenstämme, der starken Partnernetzwerke und der weltweit bekannten Marken der beiden Unternehmen. Zusammen stellen Corel und Parallels damit Anwendungen und Dienstleistungen bereit, die die Anwender auf ihren bevorzugten Plattformen unterstützen, darunter Windows, macOS, iOS, Android, Chromebooks, Linux, Raspberry Pi oder die Cloud.

Parallels [2] erleichtert seinen Kunden die Nutzung und den Zugriff auf die Anwendungen und Dateien, die sie auf jedem Gerät oder Betriebssystem benötigen. Parallels hilft Unternehmen und Privatpersonen dabei, ihre gewünschten Geräte und die bevorzugte Technologie sicher und produktiv zu nutzen, sei es unter Windows, macOS, iOS, Android, Chromebook, Linux, Raspberry Pi oder in der Cloud.

Die Produkte von Parallels ermöglichen dabei die Bereitstellung virtueller Desktops und Anwendungen auf Geräten wie etwa die Nutzung von Windows auf einem Mac, die Verwaltung von Macs mit Microsoft SCCM und den Remotezugriff auf PCs und Mac-Computer von jedem beliebigen Rechner. Sie sorgen zudem für Zeiteinsparungen durch die Ausführung von alltäglichen Aufgaben auf dem PC und Mac mit einem Mausklick.
21.12.2018/dr

Tipps & Tools

Hyper-Threading Ein- und Abschalten [9.06.2019]

Simultaneous Multithreading (SMT) oder Hyper- Threading sind Technologien, die entwickelt wurden, um die CPU-Leistungsfähigkeit durch Parallelisierung von Berechnungen zu verbessern. Dieser Tipp zeigt Ihnen, wie Sie Hyper-Threading aktivieren und deaktivieren und weist auf Besonderheiten hin, die auf unterstützter Hardware zu beachten sind. [mehr]

Ubuntu-VM in Citrix erstellen [19.05.2019]

In Citrix-Umgebungen lassen sich unter Umständen nicht alle Applikationen als sogenannte 'Published Apps' bereitstellen, da es Abhängigkeiten zwischen Anwendungen gibt oder diese teils miteinander interagieren müssen, wofür ein kompletter Desktop benötigt wird. Möglicher Ausweg kann dann sein, für bestimmte Nutzer dedizierte Linux-VMs auf Basis von Ubuntu 16.04 zur Verfügung zu stellen, die per Machine Creation Services aus einem gemeinsamen Image erzeugt werden. Die Vorgehensweise dabei ist jedoch nicht ganz einfach. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Synology DiskStation Manager 6.2 [24.06.2019]

Wenn es um NAS-Systeme für kleinere Umgebungen geht, fällt unweigerlich der Name des taiwanesischen Herstellers Synology. Etwas mehr als 500 Mitarbeitern gelingt es, deutlich größeren Wettbewerbern zunehmend Marktanteile abzuluchsen. Wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hat das Linux-basierte Betriebssystem DiskStation Manager, kurz DSM. IT-Administrator hat sich die Software im Test genauer angeschaut, um hinter das Erfolgsgeheimnis zu kommen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen