Meldung

Citrix Virtual Apps fehlerfrei nutzen

In Citrix-Umgebung kann folgendes Problem auftreten: Wenn Sie bei einer Neuinstallation von Citrix Virtual Apps 1811 entweder die Option 'Brokered Connections to a Server' oder 'Remote PC aktivieren' auf der Environment-Seite des Installers auswählen, können Endbenutzer die Funktionen 'Browser Content Redirection' (BCR) oder 'HTML5 Multimedia Redirection' nicht verwenden, da drei benötigte Dienste nicht mitinstalliert und registriert werden. Es existiert jedoch ein Workaround.
Bei der Neuinstallation von Citrix Virtual Apps 1811 können unter Umständen Probleme auftreten.
Wie Sie richtig bemerken, installiert der Installer die folgenden Dienste nicht mit: "Citrix HDX Browser Umleitung Service", "Citrix HDX HTML 5 Video Umleitung Service" sowie "Citrix HDX Port Weiterleitungsservice". Dieses Problem ist bekannt und soll in der nächsten Version von Citrix Virtual Apps und Desktops behoben werden. Bis dahin sieht der Workaround zum Hinzufügen der drei Dienste wie folgt aus: Binden Sie die Citrix-Virtual-Apps-und-Desktops-7-1811-ISO ein und führen Sie dann als Administrator
C:\x64\Virtual Desktop ComponentsBCR_x64.msi
auf dem betroffenen VDA aus. Beachten Sie, dass das geschilderte Problem keine Maschinen betrifft, die mit den Machine Creation Services oder mit Citrix Provisioning Services mit den Optionen "Create a master MCS image" oder "Create a master image using Citrix Provisioning or third provisioning tools" auf der Environment-Seite des Installers erstellt wurden.
17.03.2019/ln

Tipps & Tools

Vorschau November 2019: Container & Anwendungsserver [21.10.2019]

Das Bereitstellen von Anwendungen ist eine zentrale Administrationsaufgabe und Fehler hierbei fallen Mitarbeitern wie Kunden unmittelbar auf. Eine wichtige Rolle spielt das Fundament für Applikationen, die Serverlandschaft. In der November-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator das Thema "Container & Anwendungsserver". Darin lesen Sie etwa, welche Best Practices Sie bei Microsofts IIS nutzen sollten und wie Sie Container-Logdaten mit Fluentbit auswerten. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Orchestrierung von Containern und die Kubernetes-Alternative Nomad. In den Tests tritt der Solarwinds Server & Application Monitor an. [mehr]

VPC richtig konfigurieren [18.08.2019]

Wenn Sie eine Virtual Private Cloud für die Verwendung mit Amazon Aurora anlegen, ist es wichtig diese richtig zu konfigurieren. Grundsätzlich muss eine Virtual Private Cloud (VPC), die einen Amazon-Aurora-DB-Cluster enthält, mindestens zwei Availability Zones (AZ) umfassen. Jede AZ muss außerdem mindestens ein Subnetz bereithalten. Für das folgende Beispielszenario melden Sie sich in der AWS Management Console an und öffnen dort die VPC-Konsole. [mehr]

Fachartikel

Mit dem Windows Performance Toolkit Leistungsengpässe finden (2) [17.02.2020]

Mit dem Windows Performance Toolkit lassen sich Leistungsengpässe sowie Startprobleme und Verzögerungen von Anwendungen messen. Im Gegensatz zur Windows-internen Leistungsüberwachung arbeitet das Tool nicht mit Indikatoren, sondern verwendet eigene Messpunkte. Die neue Version des Werkzeugs ist für Windows Server 2012 R2 / 2016 und Windows 10 optimiert, lässt sich aber auch für ältere Windows-Server-Versionen einsetzen. Im zweiten Teil gehen wir abschließend darauf ein, wie Sie Messdateien mit WPA auswerten und Systeminformationen zu Servern anzeigen. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen