Meldung

Smarte Einblicke in die Cloud

Das Thema Security für Public-Cloud-Umgebungen adressiert Sophos jetzt mit seiner neuesten Lösung Sophos Cloud Optix. Die Anwendung ist unabhängig von anderen Security-Produkten einsetzbar und nutzt künstliche Intelligenz, um Sicherheitslücken in Cloudinfrastrukturen aufzuzeigen und zu schließen.
Sophos Cloud Optix soll die Sicherheit und Visibilität in öffentlichen Clouds dank KI erhöhen.
Cloud Optix von Sophos [1] basiert auf der Technologie, die Sophos im Januar 2019 mit Avid Secure übernommen hat. Sophos Cloud Optix bietet neben der umfassenden und übergreifenden Überwachung von Cloudumgebungen auch eine automatisierte Reaktion auf Bedrohungen sowie die Sicherstellung von Compliance-Anforderungen. Die Lösung kombiniert die Leistungsfähigkeit von KI mit einer automatisierten Risikominimierung, um die Security für die Public Cloud zu vereinfachen.

Zu den wichtigsten Funktionen von Sophos Cloud Optix gehört eine Sichtbarkeit mit automatischer Erkennung von Unternehmensdaten in Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure und Google Cloud Platform (GCP)-Umgebungen mittels einer zentralen Konsole. Security-Teams hätten so die Möglichkeit, innerhalb von Minuten auf Sicherheitsrisiken zu reagieren. Die durchgängige Cloud Compliance informiert zudem über den Status der Compliance und bietet Best Practices, ohne das Personal zusätzlich zu belasten. Änderungen in Cloudumgebungen werden automatisch und in Echtzeit erkannt und gemeldet. Ebenfalls an Bord ist ein KI-basiertes Monitoring. Dieses Feature soll die Reaktionszeit auf Bedrohungen von Tagen oder Wochen auf nur wenige Minuten reduzieren.

Die künstliche Intelligenz erkenne riskante Konfigurationen und Probleme im Cloudnetzwerk. Intelligente Warnmeldungen und die optionale automatische Korrektur sollen so die Sicherheit in der Public Cloud entscheidend erhöhen. Die integrierte KI-Technologie wurde von Avid Secure entwickelt und nach der Übernahme von Sophos weiterentwickelt und in Cloud Optix integriert. Dieses ist ab sofort als englische Version verfügbar. Versionen in weiteren Sprachen, darunter auch Deutsch, sollen folgen.
31.05.2019/dr

Tipps & Tools

Vorschau November 2019: Container & Anwendungsserver [21.10.2019]

Das Bereitstellen von Anwendungen ist eine zentrale Administrationsaufgabe und Fehler hierbei fallen Mitarbeitern wie Kunden unmittelbar auf. Eine wichtige Rolle spielt das Fundament für Applikationen, die Serverlandschaft. In der November-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator das Thema "Container & Anwendungsserver". Darin lesen Sie etwa, welche Best Practices Sie bei Microsofts IIS nutzen sollten und wie Sie Container-Logdaten mit Fluentbit auswerten. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Orchestrierung von Containern und die Kubernetes-Alternative Nomad. In den Tests tritt der Solarwinds Server & Application Monitor an. [mehr]

VPC richtig konfigurieren [18.08.2019]

Wenn Sie eine Virtual Private Cloud für die Verwendung mit Amazon Aurora anlegen, ist es wichtig diese richtig zu konfigurieren. Grundsätzlich muss eine Virtual Private Cloud (VPC), die einen Amazon-Aurora-DB-Cluster enthält, mindestens zwei Availability Zones (AZ) umfassen. Jede AZ muss außerdem mindestens ein Subnetz bereithalten. Für das folgende Beispielszenario melden Sie sich in der AWS Management Console an und öffnen dort die VPC-Konsole. [mehr]

Fachartikel

Unified Communications beim Personalvermittler [11.12.2019]

Als Personalvermittlung mit internationalem Netzwerk und vier Standorten ist pates auf reibungslose Kommunikation per Telefon, Chats und Videokonferenzen angewiesen. In der Vergangenheit erschwerten uneinheitliche und unflexible IT- und Kommunikationssysteme die Zusammenarbeit allerdings stark. Wie der Anwenderbericht veranschaulicht, war das Unternehmen nach der Einführung einer neuen Kommunikationslösung nicht mehr an festinstallierte Desk Phones gebunden und Anrufer erreichen die Mitarbeiter auch auf ihren Smartphones, ohne dass die Anrufer die Mobilfunknummern wählen müssen. [mehr]

Buchbesprechung

Handbuch Online-Shop

von Alexander Steireif, Rouven Rieker, Markus Bückle

Anzeigen