Meldung

Prozessoptimierung

Die Prozessmanagement-Software "Consol CM" des gleichnamigen Herstellers ist ab sofort auch in der Cloud verfügbar und steht somit als Software-as-a-Service (SaaS) zur Verfügung. Das neue Angebot umfasst die vollständig verwaltete Bereitstellung des Systems in der Cloud sowie ein subskriptionsbasiertes Pay-per-Use- Preismodell.
Der neue Service bietet zwei Editionen "Cloud Starter" und "Cloud Pro": Cloud Starter adressiert primär kleine und mittelständische Unternehmen, die über begrenzte IT- und Personalressourcen verfügen und schnell und kostengünstig starten wollen. Cloud Pro richtet sich an Firmen, die die hohe Flexibilität von Consol CM [1] bei der Digitalisierung von individuellen Prozessen und Abläufen nutzen wollen. Consol hat das neue Angebot gemeinsam mit dem Partner Amazon Web Services (AWS) realisiert.

Technisch basiert Consol CM als SaaS auf modernen Container-, Automatisierungs- und Orchestrierungstechnologien, etwa Docker und Kubernetes. Die Datenhaltung und -verarbeitung erfolgt nach Herstellerangaben ausschließlich in deutschen Datenzentren unter strenger Einhaltung aller DSGVO-Richtlinien. Consol CM ist eine Prozessmanagementsoftware für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Die Anwendung will flexible Konfigurationsmöglichkeiten für die Abdeckung unternehmens- oder branchenspezifischer Prozesse bieten und eine individuelle Prozessmodellierung unterstützen. Die Prozessausführung erfolgt teil- oder vollautomatisiert.

Durch offene Schnittstellen soll sich die Lösung leicht und nahtlos in bestehende IT-Landschaften integrieren lassen. Consol CM ist als Low-Code-Entwicklungsplattform konzipiert und bietet damit Fachabteilungen die Möglichkeit, Prozesse weitgehend unabhängig von der IT zu modellieren. Über das Administrationstool können Anwender das Consol-CM-System zielgerichtet verwalten, etwa mit Einstellungen für die Rollen- und Zugriffsrechte, die Benutzerverwaltung und die Datenmodelle. Eine grafische Konfiguration unterstützt das Prozessdesign und mittels intuitiv bedienbarer Modellierungswerkzeuge können Geschäftsprozesse entsprechend den jeweiligen Anforderungen maßgeschneidert werden.
5.02.2020/jp/dr

Tipps & Tools

Im Test: Red Hat OpenShift 4.7 [1.07.2021]

Leicht, effizient und komfortabel sollen IT-Verantwortliche dank OpenShift 4.7 von Red Hat in den Genuss von Container-Orchestrierung mit Kubernetes kommen. Ob dies gelingt, entscheidet sich in der Praxis an Punkten wie Betrieb, Wartung und Sicherheit sowie den vorhandenen Kubernetes-Funktionen. Im Test bewährte sich OpenShift 4.7 zwar sehr gut, gleichzeitig brachten Abweichungen von Red Hats Vorgaben jedoch Probleme mit sich. [mehr]

Vorschau Juli 2021: Container- und Applikationsmanagement [21.06.2021]

Das flexible Bereitstellen von Anwendungen und Software-Umgebungen ist dank der Container-Technologie kein Hexenwerk mehr. Dennoch gilt es für Admins, so manche Fallstricke zu umgehen. In der Juli-Ausgabe befasst sich IT-Administrator mit dem Thema "Container- und Applikationsmanagement". Darin lesen Sie, wie Sie Ihre eigenen Container-Templates erstellen und serverlose, cloudnative Anwendungen mit Knative automatisiert betreiben. Außerdem beleuchten wir das Windows Subsystem für Linux 2 und zeigen, wie Sie Kubernetes in vSphere ohne Cloud Foundation betreiben. In de Produkttests werfen wir einen Blick auf Red Hat OpenShift. [mehr]

Fachartikel

Leistungsüberwachung von Windows Server 2019 (1) [2.08.2021]

Auch unter Windows Server 2019 gibt es Faktoren, die die bestmögliche Leistung des Systems negativ beeinträchtigen können. So die Zugriffsgeschwindigkeit der physischen Datenträger, die für alle laufenden Prozesse zur Verfügung stehende Speichermenge, die Prozessorgeschwindigkeit und der Datendurchsatz der Netzwerkschnittstellen. Mangelt es hier an Performance, stehen zur Überprüfung passende Bordmittel bereit. Im ersten Teil des Workshops schauen wir uns an, wie wir die Leistungsüberwachung einrichten, Indikatorendaten beobachten, Sammlungssätze nutzen und Speicherengpässe beheben. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen