Meldung

Unternehmens-Workflow: KI auf Knopfdruck

Appian schließt eine erweiterte Technologiepartnerschaft mit Google Cloud hinsichtlich der intelligenten Verarbeitung von Dokumenten. Die Zusammenarbeit erweitert das Appian-AI-Angebot und verspricht Kunden sofort einsatzbereite KI-Funktionalitäten, die für das Intelligent Document Processing vorkonfiguriert sind.
Mit der Appian AI [1] sind Kunden in der Lage, kostenlos jeder auf Appian entwickelten Anwendung KI-Funktionalitäten hinzuzufügen. Appian AI ist dabei in der "Appian Low-Code-Automatisierungsplattform" enthalten, lediglich bei hoher Nutzung können zusätzliche Gebühren anfallen. Die Plattform vereinfacht die Bereitstellung von intelligenten und einheitlichen Automatisierungs-Workflows im Unternehmen.

Appian AI integriert nun Google Cloud AI und Machine Learning Services Out-of-the-Box. Dazu gehören auch Google Cloud Translation, Google Cloud Vision AI und Google Cloud Natural Language. Mit diesen Diensten lässt sich laut Anbieter die intelligente Dokumentenverarbeitung kontinuierlich verbessern. Appian vereinfacht auch die Bereitstellung von KI-Funktionalitäten mit einem visuellen, "Low-Code"-Ansatz für eine schnelle Implementierung, Erstellung und Einrichtung.
10.03.2020/dr

Tipps & Tools

vCenter-Zertifikat austauschen [7.06.2020]

Jede vCenter-Serverinstanz hat nach der Installation ein selbst ausgestelltes Zertifikat. Sobald die Website der vCSA aufgerufen wird, erscheint eine Warnung bezüglich der Sicherheit. Um dies zu verhindern, können Sie entweder das Root-Zertifikat herunterladen und in den vertrauenswürdigen Speicher installieren oder das Machine-Zertifikat gegen ein eigenes ersetzen. Unser Tipp zeigt, wie das funktioniert.  [mehr]

Vorschau Juni 2020: Hybrid Cloud [25.05.2020]

Längst stehen Firmen mit einem Fuß in der Cloud. Um den Übergang in die Wolke möglichst reibungslos zu gestalten, dreht sich der Schwerpunkt im Juni-Heft um das Thema "Hybrid Cloud". Darin zeigen wir unter anderem, wie sich Firmen eine passende Hybrid-Cloud-Strategie zurechtlegen und gleichzeitig die Business Continuity im Blick behalten. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Windows Virtual Desktop mit freien Tools verwalten und Azure AD Connect in Betrieb nehmen. In den Tests tritt unter anderem Virtana CloudWisdom zur Kostenoptimierung bei Cloudressourcen an. [mehr]

Fachartikel

Zugangskontrolle über mehrere Standorte hinweg [15.07.2020]

Die Siempelkamp-Gruppe aus Krefeld ist Technologieausrüster für den Maschinen- und Anlagenbau, die Gusstechnik und die Nukleartechnik. Im Unternehmen war ein veraltetes System für Netzwerkzugangskontrolle im Einsatz. Nach einem einjährigen Testlauf in einer Tochterfirma startete der sukzessive Rollout eines neuen Werkzeugs für Network Access Control im gesamten Unternehmen. Der Anwenderbericht zeigt, wie es heute auf virtuellen Appliances mit 4500 Lizenzen an zehn Standorten in ganz Deutschland betrieben wird. [mehr]

Buchbesprechung

Microsoft Office 365

von Markus Widl

Anzeigen