Meldung

SUSE übernimmt Rancher Labs

SUSE hat mit dem US-Open-Source-Unternehmen Rancher Labs den Anbieter einer marktführenden Kubernetes-Managementplattform akquiriert. Rancher Labs' Plattform ist für die Verwaltung sehr großer Kubernetes-Installationen ausgelegt und unterstützt dabei auch Multiclouds.
SUSE will seinen Kunden von Edge über Core bis hin zur Cloud ein umfassenderes Portfolio bieten.
SUSE [1] hat mit Rancher aus dem kalifornischen Cupertino das Open-Source-Unternehmen übernommen, das die führende Kubernetes-Verwaltungsplattform Rancher offeriert. Diese unterstützt alle von der Cloud Native Computing Foundation zertifizierten Kubernetes-Distributionen wie Google GKE, Amazon EKS und Microsoft AKS.

Zusammen mit seiner eigenen Expertise in den Bereichen Enterprise Linux, Edge Computing und Künstlicher Intelligenz (KI) will der Nürnberger Open-Source-Anbieter seine Kunden so effektiver bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformation unterstützen. Mit dem Zusammenschluss der Firmen hofft der Hersteller Computing in allen Bereichen bereitstellen zu können: von Edge über Core bis hin zur Cloud. Kunden sollen ein umfassenderes Portfolio ohne Bindung an einen bestimmten Hersteller erhalten.

Weiterhin sieht sich SUSE dadurch in der Lage, eine noch strategischere Rolle bei Anbietern von Clouddiensten, unabhängigen Hardwareanbietern, Systemintegratoren und Wiederverkäufern mit Mehrwert zu spielen, die darauf bedacht sind, ihren Kunden eine größere Auswahl zu bieten. SUSE erwartet, die Transaktion vor Ende Oktober 2020 abschließen zu können, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich des Erhalts der behördlichen Genehmigungen.
17.07.2020/mh

Tipps & Tools

Jetzt vorbestellen: Sonderheft I/2023 "Cloud Security" [16.01.2023]

Der Gang in die Cloud bringt für Unternehmen ganz neue Anforderungen an die IT-Sicherheit mit sich. In unserem neuen Sonderheft Cloud Security zeigt das Autorenteam daher Wege auf, AWS, Azure, GCP und lokale Clouds vor unbefugten Zugriffen und Datenverlust zu schützen. Auf 180 Seiten stellt das Sonderheft praxisnahe Vorgehensweisen zur Absicherung von Infrastruktur, Applikationen und Identitäten vor. [mehr]

Online-Intensivseminar "Azure-Administration" [28.11.2022]

Das neue Intensivseminar "Azure-Administration" vermittelt an drei Tagen online, wie Sie Ihre Azure-Abonnements verwalten, Identitäten sichern, die Infrastruktur administrieren sowie virtuelle Netzwerke konfigurieren. Daneben zeigen wir, auf welchem Weg Sie Azure- und lokale Standorte richtig verbinden, den Netzwerkverkehr verwalten, Speicherlösungen implementieren, virtuelle Maschinen erstellen, Managed Services in Anspruch nehmen, Daten sichern und Ihre Umgebung überwachen. Sichern Sie sich rasch Ihren Platz für das Intensivseminar, das vom 29. bis zum 31. März 2023 stattfindet – für Abonnenten gilt wie immer ein Sondertarif. [mehr]

Fachartikel

SharePoint 2019 und Exchange 2019 verzahnen (1) [6.02.2023]

SharePoint 2019, SharePoint Online, Exchange Online und Exchange 2019 arbeiten Hand in Hand. So lassen sich in SharePoint Funktionen nutzen, die Exchange bereitstellt und umgekehrt. Ein Beispiel sind freigegebene oder Websitepostfächer in Exchange. Auch Gruppenkalender lassen sich in SharePoint und Exchange gemeinsam verwenden. Im ersten Teil des Workshops schauen wir uns an, wie Sie Ihren Nutzern mit dem eDiscovery Center in SharePoint eine umfassende Suchfunktion an die Seite stellen und widmen uns einer ersten Konfiguration von Websitepostfächern. [mehr]

Anzeigen