Meldung

SUSE übernimmt Rancher Labs

SUSE hat mit dem US-Open-Source-Unternehmen Rancher Labs den Anbieter einer marktführenden Kubernetes-Managementplattform akquiriert. Rancher Labs' Plattform ist für die Verwaltung sehr großer Kubernetes-Installationen ausgelegt und unterstützt dabei auch Multiclouds.
SUSE will seinen Kunden von Edge über Core bis hin zur Cloud ein umfassenderes Portfolio bieten.
SUSE [1] hat mit Rancher aus dem kalifornischen Cupertino das Open-Source-Unternehmen übernommen, das die führende Kubernetes-Verwaltungsplattform Rancher offeriert. Diese unterstützt alle von der Cloud Native Computing Foundation zertifizierten Kubernetes-Distributionen wie Google GKE, Amazon EKS und Microsoft AKS.

Zusammen mit seiner eigenen Expertise in den Bereichen Enterprise Linux, Edge Computing und Künstlicher Intelligenz (KI) will der Nürnberger Open-Source-Anbieter seine Kunden so effektiver bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformation unterstützen. Mit dem Zusammenschluss der Firmen hofft der Hersteller Computing in allen Bereichen bereitstellen zu können: von Edge über Core bis hin zur Cloud. Kunden sollen ein umfassenderes Portfolio ohne Bindung an einen bestimmten Hersteller erhalten.

Weiterhin sieht sich SUSE dadurch in der Lage, eine noch strategischere Rolle bei Anbietern von Clouddiensten, unabhängigen Hardwareanbietern, Systemintegratoren und Wiederverkäufern mit Mehrwert zu spielen, die darauf bedacht sind, ihren Kunden eine größere Auswahl zu bieten. SUSE erwartet, die Transaktion vor Ende Oktober 2020 abschließen zu können, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich des Erhalts der behördlichen Genehmigungen.
17.07.2020/mh

Tipps & Tools

Online-Intensivseminar "Hyper-V unter Windows Server 2019" [12.09.2022]

Allen Public-Cloud-Trends zum Trotz: Die lokale Virtualisierung ist bei vielen Unternehmen nach wie vor die sicherere Basis des IT-Betriebs. Lernen Sie in unserem dreitägigen Intensivseminar deshalb, wie diese optimal mit Microsofts Hyper-V gelingt. Dabei führt Sie die Onlineveranstaltung durch die komplette Arbeit mit virtuellen Maschinen – vom Erstellen, dem Anbinden ans Netz bis hin zur Versorgung mit passendem Speicher – Hochverfügbarkeit und Replikation der VMs inklusive. Die Veranstaltung findet vom 19. bis 21. Oktober virtuell statt. Zögern Sie nicht, sich Ihren Platz zu sichern – für Abonnenten gilt wie immer ein Sondertarif. [mehr]

Intensivseminar "Office 365 bereitstellen und absichern" in München oder online [8.08.2022]

Die Clouddienste von Office 365 vereinfachen die Bereitstellung der Office-Applikationen für die Anwender und können Lizenzgebühren sparen. Doch auf den Admin kommen ganz neue Aufgaben zu, die unser dreitägiges Intensivseminar "Office 365 bereitstellen und absichern" praxisnah adressiert. So widmen wir uns neben der Auswahl der geeigneten Lizenzform der Vorbereitung der Infrastruktur und zeigen die Verwaltung und Absicherung von Exchange, SharePoint Online und Teams. Die Veranstaltung findet Ende September in München statt – parallel dazu können Sie auch online teilnehmen. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Wichtige Aspekte bei der Umsetzung einer Zero-Trust-Architektur [29.09.2022]

Die Netzwerkstrukturen auf Unternehmensseite gestalten sich zunehmend komplexer. Von der Ausdefinition vielfältiger interner Teilbereiche hinter dem klassischen Perimeter über die Anbindung von Außenstellen mit eigener Infrastruktur oder mobilen Mitarbeitern im Homeoffice bis hin zur verstärkten Nutzung von Cloud Services: Es bleibt nicht viel übrig von den traditionellen IT-Konzepten der Vergangenheit mit klar definierbaren Außengrenzen der informationstechnischen Sphäre. Herkömmliche Strategien zur Absicherung sind angesichts dieser Vielfalt an neuen Gegebenheiten und Anforderungen längst überholt. An ihre Stelle rückt zunehmend das Zero-Trust-Konzept als tragfähiges IT-Security-Paradigma. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen