Meldung

OVHcloud und T-Systems kooperieren für EU-Cloud

OVHcloud und T-Systems haben sich auf eine Zusammenarbeit nach den Prinzipien der europäischen Cloud-Initiative Gaia-X geeinigt. Ziel der Partnerschaft ist es, für den deutschen, den französischen und weitere europäische Märkte ein vertrauenswürdiges Public-Cloud-Angebot für alle Branchen zu schaffen, in denen Datensouveränität und DSGVO-Konformität eine bedeutende Rolle spielen.
In diesem Rahmen werden OVHcloud [1] und T-Systems [2] gemeinsam an der Entwicklung einer öffentlichen Openstack-Cloud-Plattform arbeiten. Dieses Angebot richtet sich an die Bedürfnisse des öffentlichen Sektors sowie an wichtige Infrastrukturbetreiber und Unternehmen aller Größenordnungen, die in strategischen oder sensiblen Bereichen von öffentlichem Interesse tätig sind. Die Plattform unterstützt die europäische Gaia-X-Initiative [3] und verspricht Offenheit und Transparenz sowie an Datensouveränität, -schutz und -sicherheit in Europa.

"Die Deutsche Telekom ist ein starker Befürworter einer souveränen europäischen Cloud", betont Frank Strecker, verantwortlich für das Public-Cloud-Geschäft der Deutschen Telekom. "Um eine souveräne europäische Cloud-Infrastruktur erfolgreich zu gestalten, müssen wir jedoch schnell voranschreiten. Und wir brauchen die Unterstützung des öffentlichen Sektors."

Max Ahrens, CTO bei T-Systems, ergänzt: "Deshalb planen wir gemeinsam mit OVHcloud die Entwicklung dieses vertrauenswürdigen, europäischen Public-Cloud-Angebots. Während unser französischer Partner führende Cloud-Technologie auf der Basis selbst entwickelter Servertechnologie und das eigene, auf Open Source basierende Informationssystem zur Verfügung stellt, kümmern wir uns um die Infrastruktur und den Betrieb in unseren deutschen Rechenzentren."

"Wir sind besonders stolz darauf, mit T-Systems zusammenzuarbeiten und der erste Anbieter eines wirklich souveränen Public-Cloud-Angebots nach den Gaia-X-Prinzipien zu sein. Es wird den strategisch wichtigsten Geschäftsbereichen höchste Sicherheitsstandards bieten können. Unser vollständig vom 'Cloud Act' unabhängiges Angebot, das durch unser effizientes und vollständig integriertes Wertschöpfungsmodell möglich ist, ist für uns von höchster Bedeutung", kommentiert Michel Paulin, CEO bei OVHcloud.

Dieses Projekt ist ein gemeinsamer Anstoß, um die Ziele von Gaia-X in konkrete Maßnahmen umzusetzen. So soll die Public-Cloud-Plattform den Use-Case-Katalog der Gaia-X-Initiative erweitern. Als Gründungsmitglieder von Gaia-X wollen T-Systems und OVHcloud ihr Angebot gemäß der Leitprinzipien der Initiative gestalten samt DSGVO-Konformität und offenen Standards, aber auch Reversibilität und Sicherheit.
16.09.2020/dr

Tipps & Tools

HVI als Open Source erhältlich [14.08.2020]

Bitdefender hat sein Endpunkt-Sicherheitssystem "Hypervisor Introspection" als Open Source verfügbar gemacht. Die Technologie sucht nach Angriffsverfahren wie Pufferüberläufen, Heap-Spray und Code-Injektion, um schädliche Aktivitäten zu erkennen und zu unterbinden. Die Firma hat den Code als Teil des Xen Project unter der Lizenz Apache 2.0 veröffentlicht. [mehr]

SUSE übernimmt Rancher Labs [17.07.2020]

SUSE hat mit dem US-Open-Source-Unternehmen Rancher Labs den Anbieter einer marktführenden Kubernetes-Managementplattform akquiriert. Rancher Labs' Plattform ist für die Verwaltung sehr großer Kubernetes-Installationen ausgelegt und unterstützt dabei auch Multiclouds. [mehr]

Fachartikel

Im Test: FirstWare DynamicGroup 2020 [28.09.2020]

Das Windows-AD knüpft Berechtigungen ausschließlich an Gruppen. Die Rechtevergabe im Dateisystem anhand der Organisationseinheiten ist dem Betriebssystem unbekannt, obwohl dies eine sehr hilfreiche Funktion darstellen würde. FirstWare DynamicGroup automatisiert die Verwaltung von Gruppen im Active Directory und sortiert Benutzer dynamisch basierend auf OUs sowie Attributen in Gruppen ein. IT-Administrator hat das Tool getestet und war von seiner Flexibilität begeistert. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen