Meldung

Container-Siegeszug soll weitergehen

Red Hat prognostiziert die wichtigsten Container-Trends für das kommende Jahr: Angesichts der fortschreitenden Entwicklung hin zu cloudnativen Architekturen einerseits und unausgeschöpften Nutzungsmöglichkeiten von Containern als deren zentralen Komponenten andererseits sieht das Open-Source-Unternehmen eine dynamische Weiterentwicklung der Container-Technologie voraus.
Auch in KMU spielt Container-Technologie eine zunehmend wichtige Rolle.
Laut Red Hat sind Container im Mainstream angekommen [1]. Als aktive Treiber dafür sieht die Organisation vor allem die Weiterentwicklung des Open-Source-Systems Kubernetes, das zum De-facto-Standard in der Container-Orchestrierung avanciert und mittlerweile Basis moderner Softwareentwicklung sei.

Weitere Treiber für die Container-Nutzung sieht Red Hat in den beiden ebenfalls im Trend liegenden Segmenten Container-as-a-Service und Edge-Computing. Da Letzteres die Datenverarbeitung von zentralisierten Rechenzentren an entfernte, verteilte Standorte verlagert, sind dafür flexible, skalierbare und zuverlässige Technologien von entscheidender Bedeutung. Daher sollen auch hier Container und Kubernetes zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Für Container-as-a-Service-Angebote, bei denen ein Cloudanbieter die Ablaufumgebung für Container, also die Container-Plattform, bereitstellt, prophezeien die Open-Source-Experten eine verstärkte Nachfrage vor allem von mittelständischen Unternehmen. Hier rät Red Hat allerdings zur Vorsicht und betont, dass nur eine vollständig hybridfähige Container-Plattform Zukunftssicherheit bietet.

Nicht zuletzt gehen die Fachleute auch davon aus, dass mit auf Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschinellem Lernen (ML) basierenden Segmenten die mit am schnellsten wachsenden Anwendungsfälle für containerisierte Applikationen weiter wachsen werden: zum Beispiel Data-Science-Workflows und der Analytikbereich. Ihnen böten containerisierte Umgebungen hohe Agilität, Flexibilität, Portabilität und Skalierbarkeit, wodurch KI- und ML-basierte Software schneller und ohne Vendor-Lock-in entwickelt, getestet und bereitgestellt werden könne.
18.12.2020/mh/jm

Tipps & Tools

Vorschau Februar 2021: Sichere Virtualisierung [18.01.2021]

Virtualisierung sorgt für deutlich mehr Flexibilität in der IT. Doch wollen auch virtuelle Umgebungen richtig abgesichert sein. Im Februar beleuchtet IT-Administrator den Themenschwerpunkt "Sichere Virtualisierung". Darin erfahren Sie, auf welchen Wegen Sie Ihre Hyper-V-Umgebung schützen und Backups ihrer virtuellen Umgebungen erstellen. Außerdem lesen Sie im Februar, was die Cybersicherheitsagentur ENISA in Sachen sichere Virtualisierung vorgibt und wie Sie Befehle in Kubernetes mit StatusBay analysieren, bevor diese zur Anwendung kommen. In den Tests werfen wir unter anderem einen Blick auf die Veeam Availability Suite. [mehr]

Ein frohes Neues! [1.01.2021]

"Liegt das neue Jahr vor dir und das alte hinter dir, lass das alte liegen und hebe das neue auf." Dieses Sprichwort bringt es ganz gut auf den Punkt. 2020 war kein leichtes Jahr, liegt aber hinter uns und wir können mit guten Vorsätzen und Zuversicht ins neue Jahr starten. Wir hoffen, dass Sie trotz der aktuellen Umstände eine frohe Weihnachtszeit hatten und drücken die Daumen für 2021. Damit Sie auch in diesem Jahr ausreichend mit Lesestoff versorgt sind, sollten Sie einen Blick auf unser Sonderheft "VMware vSpehere 7 – Server, Netze und Storage virtualisieren" werfen. [mehr]

Fachartikel

Im Test: Veeam Availability Suite 11 [25.01.2021]

Die Datensicherungssoftware Veeam Backup & Replication als Hauptbestandteil der Availability Suite ist seit Jahren bei KMU weit verbreitet. Zusätzliche Anforderungen wie der Betrieb in der Cloud und der Einsatz auf verschiedenen Virtualisierungsplattformen verlangen immer wieder Funktionserweiterungen. Sehr interessant für Multiplattform- und Cloudumgebungen sind die Möglichkeiten zur VM-Migration und -Konvertierung. Gut gefallen in Version 11 hat uns außerdem die CDP-Funktion, um bei einem Ausfall einen Failover mit nur minimalem Datenverlust zu realisieren. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Pannenhilfe

von Wolfram Gieseke

Anzeigen