Meldung

ownCloud in Microsoft Teams integriert

Mit der Erweiterung von ownCloud für Microsoft Teams können Organisationen ihre ownCloud-Instanzen nun als Tab direkt in der Kollaborationssoftware von Microsoft zugänglich machen. Damit lassen sich Dokumente innerhalb von Teams sicher und komfortabel teilen und gemeinsam bearbeiten.
ownCloud ist jetzt voll in Microsoft Teams integriert.
Dabei stehen sämtliche Funktionen von ownCloud [1] zur Verfügung. So können beispielsweise Dokumente und Ordner freigegeben oder private und öffentliche Links dafür erstellt werden. Auf diese Weise bleiben geteilte Dateien unter voller Kontrolle und Zugriffe nachvollziehbar und auditierbar.

Die Erweiterung ermöglicht es Administratoren, vorhandene ownCloud- und Teams-Setups miteinander zu verbinden. Für mehr Sicherheit generiert sie eine individuelle App, die sich in die vorhandene Teams-Instanz hochladen lässt. Sie führt durch einen Konfigurationsprozess, mit dem ein Connector für die vorhandene ownCloud-Instanz erstellt wird. Dieser Connector kann anschließend in das bestehende Teams-Setup integriert werden.

"Nach der Integration mit Microsoft-Office-Online-Server und Windows Network Drive sowie Outlook ist ownCloud dann voll in Microsoft Teams integriert. Bei der Nutzung des beliebten Video- und Chatdienstes sind die Dateien in der gewohnt sicheren Umgebung von ownCloud so nur noch einen Klick entfernt", sagt Tobias Gerlinger, CEO von ownCloud. "Durch die nahtlose Zusammenarbeit beider Systeme können Organisationen Microsoft Teams zur produktiven Kollaboration nutzen, ohne die Kontrolle über ihre Daten zu verlieren – quasi das Beste aus beiden Welten."

Die Erweiterung von ownCloud für Microsoft Teams wird voraussichtlich Ende August auf Microsofts Marktplatz AppSource zum Download bereitstehen.
3.08.2021/dr

Tipps & Tools

Online-Intensivseminar "Office 365" – nur noch wenige Plätze verfügbar [16.05.2022]

Die Clouddienste von Office 365 vereinfachen die Bereitstellung der Office-Applikationen für die Anwender und können Lizenzgebühren sparen. Doch auf den Admin kommen ganz neue Aufgaben zu, die unser dreitägiges Intensivseminar "Office 365 bereitstellen und absichern" praxisnah adressiert. So widmen wir uns neben der Auswahl der geeigneten Lizenzform der Vorbereitung der Infrastruktur und zeigen die Verwaltung und Absicherung von Exchange, SharePoint Online und Teams. Sie sollten sich rasch einen der wenigen noch verfügbaren Plätze für die Mitte Juli stattfindende Online-Veranstaltung sichern. [mehr]

Ab sofort erhältlich: Sonderheft "Microsoft Azure" [2.05.2022]

Das erste IT-Administrator Sonderheft des Jahres 2022 mit dem Schwerpunkt "Microsoft Azure – Sichere Infrastrukturen für Anwendungen und Clients aufbauen" beleuchtet die Cloud-Computing-Plattform rundherum: vom optimalen Ausrollen der Clouddienste über ein gut eingestelltes Azure AD bis zur Bereitstellung von Windows 365 und Windows Virtual Desktop. Das Sonderheft ist ab sofort in unserem Shop erhältlich. [mehr]

Fachartikel

Pass-the-Hash-Angriffe vermeiden (3) [16.05.2022]

Mit einer erfolgreichen Pass-the-Hash-Attacke wird ein Angreifer leicht Administrator der Windows-Domäne. Doch weil es technisch sehr schwierig ist, Inhalte des Arbeitsspeichers zu verteidigen, gibt es für die seit mehr als zwei Jahrzehnten bekannte Sicherheitslücke keinen Patch, sondern nur Empfehlungen für eine bessere Organisation der IT. Denn der ursprünglich sehr aufwändige Pass-the-Hash-Angriff ist heutzutage nur noch eine Sache weniger Klicks. Im dritten und letzten Teil der Workshopserie geht es unter anderem darum, warum sie überflüssiges Clientgeschwätz abschalten und generell die Anzahl der Konten reduzieren sollten. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen