Meldung

Flexibler Clouddesktop

NetApp präsentiert den Onlineservice "Spot PC". Dieser ermöglicht eine Cloud-PC-Infrastruktur basierend auf Azure Virtual Desktop und damit ein schnelles und ortsunabhängiges Arbeiten. Hierfür beinhaltet der Desktop-as-a-Service verschiedene Features für IT-Unternehmensumgebungen, inklusive Datenschutz, Monitoring, Management und Gefahrenabwehr.
Durch die standardisierte Implementierung könnten Anwender in kurzer Zeit produktiv mit dem Clouddesktop arbeiten – Spot PC von NetApp [1] übernimmt die Anbindung an den Azure-Verzeichnisdienst, stellt die Verbindung zu Microsoft Azure her, migriert die notwendigen Daten aus der VDI-Umgebung und stellt das Application Lifecycle Management sicher. Gleichzeitig soll Spot PC das kürzlich vorgestellte Windows 365 ergänzen und damit die Brücke zu den Services von Microsoft für die Enterprise-Cloud über Azure schlagen. Spot PC wird als vollständig gemanagter Service mit monatlichem Abo pro Arbeitsplatz angeboten.
3.09.2021/dr

Tipps & Tools

Studie: Über drei Viertel weltweiter Unternehmen nutzen Multicloud [17.08.2021]

Laut einer Umfrage von US-Anbieter Hashicorp setzen 76 Prozent der befragten, weltweit verteilten Unternehmen auf die Multicloud. Nähmen die Firmen nicht auch Hindernisse auf ihrem Weg in die Wolke wahr wie Kostenüberlegungen, Sicherheitsbedenken und Know-how-Mangel, wäre der Cloudanteil noch größer. [mehr]

Im Test: Red Hat OpenShift 4.7 [1.07.2021]

Leicht, effizient und komfortabel sollen IT-Verantwortliche dank OpenShift 4.7 von Red Hat in den Genuss von Container-Orchestrierung mit Kubernetes kommen. Ob dies gelingt, entscheidet sich in der Praxis an Punkten wie Betrieb, Wartung und Sicherheit sowie den vorhandenen Kubernetes-Funktionen. Im Test bewährte sich OpenShift 4.7 zwar sehr gut, gleichzeitig brachten Abweichungen von Red Hats Vorgaben jedoch Probleme mit sich. [mehr]

Fachartikel

Gefahrenabwehr im SOC [22.09.2021]

Keine Technologie schützt gegen alle Bedrohungen. Solange menschliche Hacker eine Lücke in der Abwehr finden, müssen ihnen menschliche Cyber-Security-Analysten gegenüberstehen. Sicherheit braucht Experten, die proaktiv Gefahren suchen und Lücken schließen sowie im Ernstfall unterstützend eingreifen. Wie die Spezialisten vorgehen und welche Anforderungsprofile Unternehmen an sie stellen können, zeigt der Fachartikel über Security Operation Center und ihren Mehrwert gegenüber MDR oder MSPs. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen