Meldung

SAP S/4HANA in der Private Cloud

Dell Technologies und SAP bauen ihre Zusammenarbeit aus. Die Data-Center-Option SAP S/4HANA Cloud, Private Edition in Kombination mit Dell Technologies APEX vereint die Private-Managed-Cloudlösung von SAP mit dem Infrastructure-as-a-Service-Portfolio von Dell. Unternehmen können so ihre SAP-Landschaften und -Daten im eigenen Rechenzentrum vorhalten und sollen gleichzeitig von den Vorteilen des Cloud-Betriebsmodells profitieren.
Sicher in der Private Cloud: SAP S/4HANA Cloud, Private Edition in Kombination mit Dell Technologies APEX.
Immer mehr Unternehmen nutzen Cloud-Services. Laut aktuellen Untersuchungen sowohl der Americas' SAP Users' Group (ASUG) als auch der deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) betreibt die Mehrheit ihre geschäftskritischen SAP-Landschaften aber on-premises oder in einer privaten Cloud. Als größte Herausforderungen bei der Nutzung von Public-Cloud-Diensten führen beide Anwendergruppen die Punkte Lizenzmodelle/Kosten, Datenschutz/Informationssicherheit, mangelnde Integration sowie fehlendes internes Know-how an.

Die Data-Center-Option "SAP S/4HANA Cloud, Private Edition" soll Unternehmen die nahtlose Umstellung auf SAP S/4HANA erleichtern und die digitale Transformation beschleunigen. Diese Subscription-basierte Lösung sei compliant mit dem SAP-Private-Cloud-Concierge-Standard für Service, Architektur und Sicherheit und wird über Dell Technologies APEX bereitgestellt. Zudem bietet SAP End-to-End-SLAs für das gesamte Lösungspaket an.

SAP S/4HANA Cloud, Private Edition with APEX ist, wie Travis Vigil, Senior Vice President, Portfolio and Product Management, Infrastructure Solutions Group, im Dell-Blog [1] angekündigt hat, als Lösung für SAP-zertifizierte Server-, Speicher- und Netzwerkressourcen verfügbar, die von Dell Technologies entweder im Rechenzentrum des Unternehmens oder in einer Colocation-Umgebung installiert, überwacht und verwaltet werden.

Dadurch vereinfache sich das Lifecycle-Management und die IT-Abteilung von Unternehmen würde entlastet. Mittels APEX lasse sich die Bereitstellung der Infrastruktur deutlich beschleunigen. Darüber hinaus könnten Kapazitäten je nach Geschäftsanforderungen entweder nach oben oder nach unten skaliert werden. Unternehmen zahlen nur für die verbrauchten Ressourcen und behalten darüber hinaus die Datenhoheit.
17.11.2021/dr

Tipps & Tools

AWS Summit 2022 Berlin: Cloud more in Germany [17.05.2022]

Nach zwei Jahren pandemiebedingtem Onlineformat startete der AWS Summit 2022 wieder als Präsenzveranstaltung in Berlin. Rund 7000 Teilnehmer folgten der Einladung von Amazon Web Services für die zwei Tage mit den inhaltlichen Schwerpunkten "Sicherheit im Cloudbereich" sowie "Machine Learning für jedermann" und sorgten für ein ausgebuchtes Event. [mehr]

Online-Intensivseminar "Office 365" – nur noch wenige Plätze verfügbar [16.05.2022]

Die Clouddienste von Office 365 vereinfachen die Bereitstellung der Office-Applikationen für die Anwender und können Lizenzgebühren sparen. Doch auf den Admin kommen ganz neue Aufgaben zu, die unser dreitägiges Intensivseminar "Office 365 bereitstellen und absichern" praxisnah adressiert. So widmen wir uns neben der Auswahl der geeigneten Lizenzform der Vorbereitung der Infrastruktur und zeigen die Verwaltung und Absicherung von Exchange, SharePoint Online und Teams. Sie sollten sich rasch einen der wenigen noch verfügbaren Plätze für die Mitte Juli stattfindende Online-Veranstaltung sichern. [mehr]

Fachartikel

Im Test: SQL Sentry von SolarWinds [23.05.2022]

"SQL Sentry" von SolarWinds ist ein Überwachungswerkzeug für Datenbanken auf Basis von Microsoft SQL Server. Das Tool liefert den Administratoren Leistungsdaten des Servers und der überwachten Datenbankinstanzen in einem einzigen Dashboard. Abgesehen davon bringt es auch noch einige weitere nützliche Funktionen mit. Wir haben uns im Testlabor angesehen, wie sich die Lösung in Betrieb nehmen lässt und wie die tägliche Arbeit mit ihr abläuft. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen