Meldung

Zahl der Cloudnative-Anwender legt weiter zu

Laut einer aktuellen Umfrage nimmt die Attraktivität Public-Cloud-gestützter Entwicklungs- und Betriebskonzepte spürbar zu. Ein wichtiger Treiber ist dabei der Kostendruck in Unternehmen. Doch steht ein grundlegender Paradigmenwechsel weiterhin aus – vor allem weil der Fachkräftemangel als immer stärkerer Hemmschuh wahrgenommen wird.
Fachkräftemangel ist laut Umfrage der mit Abstand stärkste Faktor, der die Umsetzung von Cloudstrategien derzeit aufhält.
Der schrittweise Umstieg auf Cloudnative-Konzepte setzt sich fort: 27 Prozent der IT-Verantwortlichen geben an, dass ihr Unternehmen bereits Applikationen in Public-Cloud-Umgebungen erstellt hat und dort auch betreiben lässt. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Zuwachs von fünf Prozentpunkten – so eines der zentralen Ergebnisse der Anwenderumfrage, die das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Information Services Group (ISG) gemeinsam mit EuroCloud Native (ECN) jährlich durchführt [1]. Wie bereits im vergangenen Jahr wurden hierzu 200 IT-Entscheider aus der mittelständischen Wirtschaft befragt.

Zu den wichtigsten Treibern dieser Entwicklung zähle einmal mehr der Kostendruck. Vor dem Hintergrund der sich weiter verschärfenden Inflationsentwicklung sehen neun von zehn Befragten Cloudnative-Ansätze als wichtiges Mittel, um den Betriebsaufwand ihrer IT-Services zu senken. Wachsenden Zuspruch erhielten aber auch die inhaltlichen Nutzenversprechen des Cloudnative-Konzepts – allen voran die Automatisierungsmöglichkeiten in der Kapazitätszuteilung und die Tempogewinne bei der Wiederherstellung und Neustarts. Zudem wirke sich positiv auf die Adaption aus, dass im Vergleich zum Vorjahr die regulatorischen Bedenken gegenüber Clouddiensten nun auch im Mittelstand abnähmen.

Paradigmenwechsel steht noch aus
Ungeachtet dessen gelte allerdings weiter, dass der eigentliche Paradigmenwechsel in den Bereichen Entwicklung, Deployment und Betrieb noch ausstehe. Denn: Wie bereits 2021 hat auch die diesjährige Umfrage ergeben, dass Cloudnative-Konzepte nur selten in ihrer vollen Bandbreite genutzt werden. Stattdessen setzt die Mehrzahl der Unternehmen auch weiterhin auf eine Politik der kleinen Schritte.

Wie sehr die Knappheiten auf dem Arbeitsmarkt die zögerlichen Investitionsentscheidungen beeinflussen, bestätigen die Antworten auf die Frage, was die Umsetzung der Cloudstrategien derzeit am stärksten aufhält. Denn obwohl der Faktor "fehlendes Fachpersonal" bereits 2021 mit Abstand am häufigsten genannt wurde, liegen die diesjährigen Nennungen noch einmal elf Prozentpunkte höher: Die Befragung ergab damit einen Zuwachs von 37 auf 48 Prozent. Inzwischen sieht also fast jeder Zweite den Fachkräftemangel als wichtigsten Hinderungsgrund, um die Roadmap des eigenen Unternehmens wie geplant umsetzen zu können.
1.11.2022/mh

Tipps & Tools

Online-Intensivseminar "Azure-Administration" [28.11.2022]

Das neue Intensivseminar "Azure-Administration" vermittelt an drei Tagen online, wie Sie Ihre Azure-Abonnements verwalten, Identitäten sichern, die Infrastruktur administrieren sowie virtuelle Netzwerke konfigurieren. Daneben zeigen wir, auf welchem Weg Sie Azure- und lokale Standorte richtig verbinden, den Netzwerkverkehr verwalten, Speicherlösungen implementieren, virtuelle Maschinen erstellen, Managed Services in Anspruch nehmen, Daten sichern und Ihre Umgebung überwachen. Sichern Sie sich rasch Ihren Platz für das Intensivseminar, das vom 29. bis zum 31. März 2023 stattfindet – für Abonnenten gilt wie immer ein Sondertarif. [mehr]

Zahl der Cloudnative-Anwender legt weiter zu [1.11.2022]

Laut einer aktuellen Umfrage nimmt die Attraktivität Public-Cloud-gestützter Entwicklungs- und Betriebskonzepte spürbar zu. Ein wichtiger Treiber ist dabei der Kostendruck in Unternehmen. Doch steht ein grundlegender Paradigmenwechsel weiterhin aus – vor allem weil der Fachkräftemangel als immer stärkerer Hemmschuh wahrgenommen wird. [mehr]

Fachartikel

Migration Öffentlicher Ordner zu Office-365-Gruppen (1) [5.12.2022]

Wollen Unternehmen von lokalen Exchange-Servern zu Office 365 migrieren oder Office 365 parallel in hybriden Umgebungen einsetzen, stellt sich häufig die Frage, wie die beste Vorgehensweise für die Migration der Öffentlichen Ordner aussieht. Im Workshop zeigen wir Schritt für Schritt für Exchange 2016/2019, wie Sie Öffentliche Ordner zu Office-365-Gruppen migrieren. Im ersten Teil erklären wir die Unterschiede zwischen Ordnern und Gruppen und schauen uns an, wie Sie die Öffentlichen Ordner auf die Migration vorbereiten. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen