Fachartikel

Advertorial: Kostenloses E-Book Hyper-V – Hosts und Cluster mit Windows Admin Center verwalten

Windows Admin Center auf einen Blick: In diesem 54 Seiten starken E-Book fassen die Server-Experten der Thomas-Krenn.AG für Sie die wichtigsten Grundlagen im Umgang mit Windows Admin Center übersichtlich zusammen. Sie erhalten einen Überblick über die zentralen Funktionen sowie praktische Tipps und Anleitungen für den Umgang mit Microsofts webbasiertem Administrations-Tool für Server und Cluster. Das E-Book ist kostenlos als PDF-Download erhältlich.
Seit der Ankündigung der browserbasierten Admin-Tools im Jahr 2017 hat Microsoft mehrere offizielle Releases sowie eine ganze Reihe von Previews veröffentlicht. Im Laufe dieser Iterationen weitete sich der ursprünglich magere Funktionsumfang erheblich aus und deckt inzwischen viele Bereiche ab, für die bisher in erster Linie die RSAT zuständig waren. Während das Windows Admin Center (WAC) die klassischen MMC-basierten Werkzeuge aber immer noch nicht vollständig ersetzen kann, erhält es kontinuierlich zusätzliche Module, um neue Features in Windows Server exklusiv verwalten zu können. Das betrifft etwa System Insights, eine Funktion für die Kapazitätsplanung, oder den Storage Migration Service für den Umzug eines File-Servers auf Windows Server 2019. Ganz besonders gilt dies für das Management von hyperkonvergenten Systemen oder von Software-definierten Netzwerken. Das WAC bietet aber auch ein Monitoring von Hosts und VMs, das dem Hyper-V Manager unbekannt ist.

In unserem kostenlosen E-Book Hyper-V: Hosts und Cluster mit Windows Admin Center verwalten finden Sie nicht nur einen Vergleich von Azure Stack HCI mit Windows Server, sondern erfahren, wie Sie Server-Cluster mit Azure Stack HCI einrichten, hochverfügbare VMs erstellen, Updates mit WAC installieren und viele weitere nützliche Praxistipps. Zusätzlich bietet das E-Book eine umfassende Dokumentation der Versionen und Releases von Windows Admin Center mit allen hinzugefügten Features – von Version 1712 bis Version 2103!

Inhalt des E-Books:

•    Einleitung
•    Installation & Funktionsweise
•    Zertifikat für Gateway erstellen und installieren
•    Zugriffsrechte festlegen über Rollen
•    Azure Stack HCI versus Windows Server plus S2D
•    Cluster mit Azure Stack HCI einrichten
•    Hochverfügbare VMs erstellen
•    Updates für Server-Cluster mit Windows Admin Center installieren
•    Fazit

Optimale Performance mit optimierter Hardware
Das Virtualisierungs-Tool Hyper-V ermöglicht Ihnen, Ihre Hardware-Ressourcen optimal einzusetzen. Mit speziell für Hyper-V optimierter Server-Hardware nutzen das volle Potenzial Ihrer Server-Umgebung und senken die Ausgaben Ihres Unternehmens. Im unserem Onlineshop finden Sie eine breitgefächerte Auswahl passender Server-Systeme, die Sie Ihren individuellen Anforderungen entsprechend konfigurieren können. Vom klassischen Rack-Server über kompakte Tower-Systeme bis zu spezialisierten Workstations –  Thomas-Krenn bietet Ihnen Hyper-V Server-Systeme für den optimalen Einsatz von Microsoft Hyper-V!

Effiziente Administration – browserbasiert und plattformunabhängig
Mit dem Windows Admin Center folgt Microsoft einem industrieweiten Trend zu Web-basierten Admin-Konsolen. Daraus ergeben sich für Anwender wesentliche Vorteile wie Plattformunabhängigkeit am Client, einfachere Delegierung von Aufgaben an Standardbenutzer sowie das Management von Private- und Public-Cloud-Ressourcen unter einer Oberfläche.

Derzeit schöpft das Admin Center diese Möglichkeiten aber noch nicht aus, weil es am Frontend nur Google Chrome und Microsoft Edge unterstützt, eine mobile Version des Web-Interface existiert noch gar nicht. Das rudimentäre Rollenmodell erlaubt zudem keine granulare Delegierung von Aufgaben. Microsoft entwickelt das Admin Center kontinuierlich weiter und gibt in kurzen Intervallen neue Releases frei. Hinzu kommt, dass besonders Hardware-Partner den Erweiterungsmechanismus nutzen, um Management-Funktionen für ihre Systeme einzuhängen.

Aktuell kann WAC die RSAT nur in wenigen Bereichen vollständig ersetzen. Zu den am weitesten fortgeschrittenen Modulen gehören jene zur Verwaltung virtualisierter Systeme, seien es Einzel-Hosts, Hyper-V- oder Azure-HCI-Cluster. Weit gediehen ist zudem die Integration von Azure-Diensten, welche den MMC-basierten Tools fremd sind. Das gilt auch für Features wie die Assistenten-geführte Cluster-Installation, die den gesamten dafür nötigen Workflow umfasst oder das Monitoring von Hyper-V-Umgebungen.

Verzichten Sie nicht auf die Stärken von Windows Admin Center bei der Verwaltung Ihrer Hosts und Cluster! Nutzen Sie das erprobte Know-how unserer Spezialisten und sichern Sie sich jetzt unser umfassendes E-Book.

2.11.2021

Nachrichten

Red Hat stellt Automatisierung auf Azure bereit [8.12.2021]

Red Hat kündigt die "Ansible Automation Platform" auf Microsoft Azure an. Die Umgebung fuße auf dem Standard von Red Hat für die Hybrid-Cloud-Automatisierung. Aus der Zusammenarbeit von Red Hat und Microsoft soll nun ein System resultieren, das Nutzern eine hohe Flexibilität in Sachen Automatisierung bietet: Sie könnten Anwendungen ohne zusätzlichen Aufwand oder Komplexität bereitstellen. [mehr]

Netzwerkmanagement in AWS [6.12.2021]

Aruba hat die Unterstützung und Integration von Aruba SD-WAN mit dem neuen AWS Cloud WAN angekündigt, einem Cloud-Netzwerkservice, der vor Kurzem auf der AWS re:Invent vorgestellt wurde. Damit können Aruba-Kunden das richtlinienbasierte Framework von AWS Cloud WAN nutzen, um WAN-Topologien mit integrierter Netzwerksegmentierung zu erstellen, die sich dann in die Aruba SD-WAN-Fabric einfügen. [mehr]

Tipps & Tools

Gebündeltes Audio-Know-how mit praktischen Tests [4.12.2021]

Im vom Administrator zu verwaltenden Hardwarepool findet sich meist auch Audioequipment wie Kopfhörer, deren Verbreitung in letzter Zeit in der Öffentlichkeit wie pandemiebedingt in den Home Offices rasant gestiegen ist. Wie Sie möglichst viel akustische Leistung aus diesem Zubehör herauskitzeln, erläutert neben zahlreichen weiteren Tipps und Tests zum Thema Hören die Webseite "audiocheck.net". [mehr]

Notstopp in Videokonferenzen [27.11.2021]

Videokonferenzen gehören durch die Pandemie in vielen Firmen zum Alltag und werden sich dort wohl dank anhaltender Home-Office-Modelle und globaler Vernetzung auch verankern. Neben guter Ausrüstung bleibt deshalb auch die Frage relevant, wie Teilnehmer mit unangenehmen, peinlichen Situationen wie dem Lossprechen ohne Mikrofon oder plötzlich ins Bild platzenden Kindern umgehen können. Hier hat Microsoft nun mit einem Notfallschalter eine mögliche Antwort gefunden. [mehr]

50 Jahre E-Mail [23.11.2021]

Buchbesprechung

Datenschutz im Unternehmen

von Michael Wächter

Anzeigen