Meldung

Richtige Storefront-URL verwenden

Wer als Admin die Citrix-Umgebung proaktiv überwachen und schnellstmöglich auf Störungen reagieren will, setzt seit der Version XenApp & XenDesktop 7.18 unter Umständen das Citrix Application Probing ein. Bei der Konfiguration kann es jedoch zu Problemen kommen, da die initiale Dokumentation nicht klar genug verfasst ist. Konkret heißt das, dass bei der Konfiguration des Citrix Application Probe Agent für StoreFront-Anmeldeinformationen die Meldung 'Storefront war nicht erreichbar' angezeigt wird.
In Citrix-Umgebungen muss für einen reibungslosen Ablauf die Storefront-URL stimmen.
Die Ursache für die Meldung ist in den meisten Fällen, dass die benötigte Storefront-URL falsch angegeben wurde. Nutzen Sie stets die "StoreFront Receiver for Web"-URL anstelle der Standard-Storefront-URL. Verwenden Sie also beispielsweise anstatt der Standard-URL "https://Storefront_fqdn" beziehungsweise "https://Storefront_fqdn/StoreName" in jedem Fall diese URL:
https://Storefront_fqdn/citrix/StoreNameweb
Die beschriebene Fehlermeldung sollte in der Folge dann nicht mehr auftauchen.
13.01.2019/ln/Citrix

Nachrichten

Datenverschlüsselung für jeden Speicherort [20.08.2019]

DataLocker präsentiert im Zuge eines Relaunches die neue, nun zentral gemanagte Version von "SafeCrypt". Der Hersteller verspricht mit der Neuvorstellung die sichere Verschlüsselung von Daten auf lokalen und externen Laufwerken sowie in der Cloud. Als virtuelles Laufwerk ist SafeCrypt in der Lage, Daten direkt auf dem lokalen Rechner des Nutzers zu verschlüsseln. [mehr]

Mehr Anwenderrechte bei der Archivierung [20.08.2019]

Ab sofort ist Version 6.4 des "PoINT Storage Manager" verfügbar. Im Mittelpunkt des neuen Releases steht die Funktion "User Controlled Archiving". Mit dieser können Anwender individuell steuern, welche Daten wann archiviert werden sollen. Damit soll sich der Prozess zur Einhaltung von Compliance-Vorgaben und der sicheren Aufbewahrung von Daten deutlich vereinfachen. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen