Meldung

Im Test: Veeam Availability Suite 11

Die Datensicherungssoftware Veeam Backup & Replication als Hauptbestandteil der Availability Suite ist seit Jahren bei KMU weit verbreitet. Zusätzliche Anforderungen wie der Betrieb in der Cloud und der Einsatz auf verschiedenen Virtualisierungsplattformen verlangen immer wieder Funktionserweiterungen. Sehr interessant für Multiplattform- und Cloudumgebungen sind die Möglichkeiten zur VM-Migration und -Konvertierung. Gut gefallen in Version 11 hat uns außerdem die CDP-Funktion, um bei einem Ausfall einen Failover mit nur minimalem Datenverlust zu realisieren.
Bei einem CDP-Failover kann der Administrator den Wiederherstellungspunkt komfortabel per Schieberegler auswählen.
Die Veeam Availability Suite [1] besteht zum einen aus der Sicherungssoftware Backup & Replication (B&R) sowie Veeam One als umfassende Monitoring- und Analyselösung für Backup- sowie virtuelle und physische Umgebungen. Als wir für diesen Testbericht mit Veeam Kontakt aufnahmen, war die aktuelle Version 10 bereits einige Monate auf dem Markt und die neue Version 11 im fortgeschrittenen Beta-2-Status. Daher betrachten wir in diesem Test vor allem die neuen Features der Version 11 und zudem die wesentlichen Neuerungen der Version 10. Aufgrund des überaus mächtigen Funktionsumfangs der Suite ist eine derartige Fokussierung notwendig, da eine Betrachtung aller Elemente der Suite den Testumfang sprengen würde.
28.01.2021/jm/ln

Nachrichten

Geografische und netzwerkbezogene Warnzeichen für Phishing-Angriffe [16.04.2021]

Das Land, aus dem E-Mails stammen, und die Anzahl der Länder, durch die sie auf dem Weg zu ihrem endgültigen Ziel geleitet werden, sind wichtige Warnzeichen für Phishing-Angriffe. In einer neuen Studie von Barracuda in Zusammenarbeit mit der Columbia University wurden Geolokalisierung und Netzwerkinfrastruktur von mehr als 2 Milliarden im Januar 2020 versendeten E-Mails analysiert, darunter 218.000 Phishing-E-Mails. [mehr]

Rundumblick auch bei Nacht [15.04.2021]

D-Link stellt eine Reihe neuer Outdoor-Überwachungskameras und einen passenden Netzwerk-Videorekorder für den Einsatz im Unternehmensumfeld vor. Die sechs Kameras der Vigilance-Serie bieten Auflösungen von 2, 4 und 8 Megapixel. Mit der DCS-4618EK und DCS-4718E gehören auch die ersten 4K Ultra HD-Modelle zum Portfolio für professionelle Videoüberwachung. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen