Meldung

So kann die europäische Cloud GAIA-X gelingen

Im öffentlichen Sektor oder in der Gesundheitsbranche – also überall dort, wo von kritischen Infrastrukturen die Rede ist – herrschen in der Regel vielfach Bedenken hinsichtlich des Gangs in die Public Cloud. Die Diskussion über On-Premises versus Public Cloud ist deshalb aktueller denn je. Für solche Branchen könnte großes Potenzial im Netzwerk GAIA-X stecken, das eine europäische Cloud- und Dateninfrastruktur schaffen will. Dazu müssen öffentliche Verwaltung und Softwarehersteller jedoch zu einem Umdenken bereit sein.
Damit das zarte Pflänzchen GAIA-X gelingen kann, müssen die Rahmenbedingungen stimmen.
Die Corona-Krise hat deutlich gezeigt, wie abhängig Europa von Produkten und IT-Services außereuropäischer Anbieter ist. Viele organisieren im Home Office ihre Arbeitsprozesse mithilfe digitaler Tools und Technologien, die nur selten aus Europa stammen. Videos, Chats, Kalender- und Online-Kollaborationswerkzeuge – oft von US-Anbietern – sind gefragter denn je. Dieses Zusammenspiel von Abhängigkeiten und technischem Fortschritt zeigt ein bestehendes Dilemma. Zudem begründet es, warum mehr Eigenständigkeit und damit mehr digitale Souveränität mithilfe des Staates und der europäischen Union gefordert werden. Wie der komplette Online-Artikel zeigt, könnte der richtige Weg hier das Netzwerk GAIA-X sein.
27.03.2021/ln/Hermann-Josef Haag, Fachvorstand Personalwesen & Public Sector der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG).

Nachrichten

Mobile Geräte unter Beschuss [12.04.2021]

Check Point hat den Mobile Security Report 2021 veröffentlicht, der die aktuellen Bedrohungen gegen mobile Geräte von Unternehmen untersucht. Fast jede Organisation soll im Jahr 2020 mindestens einen Mobile-Malware-Angriff erlebt haben. 93 Prozent dieser Angriffe hatten dem Report zufolge ihren Ursprung in einem Gerätenetzwerk, das mithilfe infizierter Websites oder URLs versuchte bösartige Nutzlast auszuführen oder Anmeldedaten von Benutzern zu stehlen. [mehr]

Zero Trust über Workloads hinweg [12.04.2021]

Ein Zero-Trust-Ansatz ist am effektivsten, wenn er sich über alle Standorte und Umgebungen erstreckt, in denen Workloads auf verschiedene Anwendungen und Daten zurückgreifen. Aus diesem Grund unterstützt eine zeitgemäße Firewall-Plattform eine Zero-Trust-Architektur erheblich, indem sie die Netzwerksicherheit so nah wie möglich an die Workloads heranbringt. Wie dies gelingt und worauf es ankommt, erklärt Palo Alto Networks. [mehr]

Buchbesprechung

Computernetze und Internet of Things

von Patrick-Benjamin Bök, Andreas Noack, Marcel Müller

Anzeigen