Meldung

Vorschau Juli 2021: Container- und Applikationsmanagement

Das flexible Bereitstellen von Anwendungen und Software-Umgebungen ist dank der Container-Technologie kein Hexenwerk mehr. Dennoch gilt es für Admins, so manche Fallstricke zu umgehen. In der Juli-Ausgabe befasst sich IT-Administrator mit dem Thema "Container- und Applikationsmanagement". Darin lesen Sie, wie Sie Ihre eigenen Container-Templates erstellen und serverlose, cloudnative Anwendungen mit Knative automatisiert betreiben. Außerdem beleuchten wir das Windows Subsystem für Linux 2 und zeigen, wie Sie Kubernetes in vSphere ohne Cloud Foundation betreiben. In de Produkttests werfen wir einen Blick auf Red Hat OpenShift.
Das Container- und Applikationsmanagement steht im Zentrum der Juli-Ausgabe.
Künftig sollen so viele Anwendungen wie möglich in Containern auf verteilten Kubernetes-Umgebungen laufen. Damit das funktioniert, müssen die Applikationen aber zuerst einmal in einen Container hineingelangen. Wir stellen im Juli-Heft Tools und Konzepte vor, um eigene Container nebst Vorlagen zu bauen, zu lagern und auf Kubernetes-Plattformen auszurollen.

Auch wenn das Ausrollen und Management von Containern mit Kubernetes derweil recht einfach funktioniert, ist dennoch fundiertes Wissen der Umgebung erforderlich, wenn es etwa um die Skalierung geht. Mit Knative geht eine Software an den Start, die die Ressourcen einer Container-Infrastruktur automatisch und ereignisbasiert steuert. In der anstehenden Juli-Ausgabe betrachten wir die Software genauer.

Abonnenten erhalten die Juli-Ausgabe am 30. Juni. Ab dem 5. Juli finden Sie das Heft am Kiosk. Bestellen Sie das Magazin als Jahresabo, Schnupperabo oder als Einzelheft unter [1], um monatlich über alle wichtigen Themen der System- und Netzwerkadministration informiert zu sein. Zudem haben Sie die Möglichkeit, den IT-Administrator als E-Paper und als Jahres-CD/DVD zu beziehen. So können Sie alle Ausgaben auf Ihrem Rechner mit Suchfunktion und aktiven Links betrachten.
16.06.2021/dr

Nachrichten

Sicherer Zugriff auf Produktionsanlagen [22.09.2021]

Siemens und Zscaler arbeiten künftig zusammen, um Kunden den sicheren Zugriff vom Arbeitsplatz im Büro oder mobil auf Operational-Technology-Systeme und -Anwendungen im Produktionsnetzwerk zu ermöglichen. Dadurch könnten Nutzer beispielsweise qualitätssichernde Maßnahmen oder Diagnosen aus der Ferne durchführen. [mehr]

Längerer Support für Ubuntu-LTS-Versionen [21.09.2021]

Canonical verlängert den Lebenszyklus von Ubuntu 14.04 LTS "Trusty Tahr" und 16.04 LTS "Xenial Xeru" um zwei auf insgesamt zehn Jahre. Diese erweiterte Extended-Security-Maintenance-Phase soll Unternehmen eine sichere und wartungsarme Infrastruktur mit Sicherheitsupdates und Kernel-Livepatches ermöglichen. [mehr]

Sicher aus der Ferne [20.09.2021]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen