Meldung

Online-Intensivseminar "Azure-Administration"

Das neue Intensivseminar "Azure-Administration" vermittelt an drei Tagen online, wie Sie Ihre Azure-Abonnements verwalten, Identitäten sichern, die Infrastruktur administrieren sowie virtuelle Netzwerke konfigurieren. Daneben zeigen wir, auf welchem Weg Sie Azure- und lokale Standorte richtig verbinden, den Netzwerkverkehr verwalten, Speicherlösungen implementieren, virtuelle Maschinen erstellen, Managed Services in Anspruch nehmen, Daten sichern und Ihre Umgebung überwachen. Sichern Sie sich rasch Ihren Platz für das Intensivseminar, das vom 29. bis zum 31. März 2023 stattfindet – für Abonnenten gilt wie immer ein Sondertarif.
Unser Online-Intensivseminar bietet einen verständlichen wie gründlichen Einstieg in die Azure-Administration.
Das Intensivseminar "Azure-Administration" [1] liefert praxisgerechtes Know-how, indem es den Teilnehmern zunächst die Architekur von Azure vorstellt. Dem folgt das wichtige Thema Benutzer- und Rechteverwaltung. Anschließend zeigen wir auf, wie Sie virtuelle Netzwerke und hybride Netzinfrastrukturen einrichten und pflegen und Storage in Azure bereitstellen. Nicht zu kurz kommt das Erstellen und Verwalten von virtuellen Maschinen sowie das Sichern und Überwachung von Ressourcen. Abschließend blicken wir auf die Managed Services in Azure. Sichern Sie Sich rasch einen der begrenzten Teilnahmeplätze!
28.11.2022/mh

Nachrichten

Heimlich infizierte USB-Geräte [27.01.2023]

Palo Alto Networks Unit 42 hat eine Untersuchung von Tools veröffentlicht, die das Team bei der Reaktion auf einen Ransomware-Angriff durch die Hacker-Gruppe Black Basta beobachtete. Hierbei identifizierten die Experten mehrere interessante Werkzeuge auf den Rechnern der Opfer, darunter die GootLoader-Malware, das Red-Teaming-Tool Brute Ratel C4 sowie ein älteres PlugX-Malware-Sample. [mehr]

Windows-Kryptoschwachstelle unter der Lupe [26.01.2023]

Akamai Security Research hat eine kritische Schwachstelle in der Windows CryptoAPI untersucht, die von der National Security Agency und dem National Cyber Security Center gegenüber Microsoft offengelegt wurde. Neu an dem Ansatz ist, dass Akamai als erster den Fehler mit realen Werkzeugen angegangen ist, um zu zeigen, wie er böswillig genutzt werden kann. [mehr]

Buchbesprechung

The Security Culture Playbook

von Perry Carpenter und Kai Roer

Anzeigen