Anmeldeformular Training »Cloud Computing mit OpenStack«

Die Agenda des Trainings

  • Der Aufbau einer OpenStack-Cloud
  • Die Funktionen der einzelnen OpenStack-Projekte
  • Mögliche Use Cases sowohl der Projekte als auch des gesamten Stacks
  • Image, Identity und Dashboard Dienste einrichten und nutzen
  • Umgang mit den Kommandozeilenwerkzeugen und dem Webfrontend
  • Anlegen und Verwalten von Images und Instanzen
  • Administration von Rollen, Benutzern und Quotas
  • Nutzung von Zugriffsrechten und ACLs
  • Troubleshooting und Fehlersuche in Komponenten und im gesamten Stack
  • Mögliche Deploymentszenarien mit ihren Vor- und Nachteilen

Das Training beginnt um 10.00 Uhr und endet gegen 17.00 Uhr.

Dozent und fachlicher Leiter

Der Kurs wird von einem Trainer der B1 Systems GmbH durchgeführt, einem weltweit agierender Anbieter von Consulting, Training, Development & Support rund um Linux/Open Source. Das Team von über 60 Mitarbeitern entwickelt mit Partnern wie Red Hat, SUSE, Nagios, owncloud, Rackspace, Mirantis & pfSense individuelle Lösungen und Supportkonzepte für IT-Landschaften und Rechenzentren. Bereits seit 2010 beschäftigt sich die B1 Systems GmbH mit OpenStack und ist aktiv an der Entwicklung des Cloud Computing-Frameworks beteiligt. Zu den Kunden, die auf die OpenStack-Kompetenz von B1 vertrauen, zählen unter anderem die Deutsche Telekom AG und die SAP SE.

Termin & Ort

3. November: Hamburg

ExperTeach Training Center Hamburg, Esplanade 6, 20354 Hamburg

24. November: München
ExperTeach Training Center München, Wredestr. 11, 80335 München

Teilnahmegebühren

Für IT-Administrator Abonnenten Euro 195,90.- für Nicht-Abonnenten Euro 254,90.- (jeweils inklusive 19% MwSt.).

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.

Falls Sie noch kein Abonnent sind, bereits das Schnupperabo mit sechs Ausgaben zum Preis von drei ermöglicht Ihnen die Teilnahme zum Vorzugspreis: Jetzt Schnupperabo bestellen!

 

 

Ausgabe Februar 2020Backup & Recovery – ab 05.02.2020 am Kiosk!


Editorial:
Briefmarkensammler

Ich gestehe: In meiner Jugend war ich einer jener langweiligen Briefmarkensammler. Mit Pinzette und Lupe bewaffnet, steckte ich meine Nase tief zwischen die Seiten meiner Alben und sortierte meine Schätze immer wieder aufs Neue. Besonders angetan hatten es mir Marken, anhand derer man die wechselvolle Geschichte Deutschlands bildlich nachvollziehen konnte. Bei meinem damaligen Hobby war es wichtig, von einem Postwertzeichen wenn möglich mehr als ein Exemplar zu besitzen – einmal zum Tauschen mit anderen Philatelisten, zum anderen, um im Falle eines Verlusts oder der Beschädigung einer Marke einen adäquaten Ersatz zur Hand zu haben. [mehr]

Inhalt

Aktuell

News

AWS re:Invent 2019, 2.12. bis 6.12., Las Vegas
Wolkengipfel

Interview
»Dem Faktor Geld wird oft mehr Aufmerksamkeit geschenkt als dem ebenso wichtigen Faktor Zeit«

Praxiswissen für Administratoren
Brandneu

Tests

Vergleichstest Backupsoftware
Knappes Rennen

Veeam Backup for Microsoft Office 365 3.0
Rundum abgesichert

Dell Data Domain DD3300
Viel auf wenig Raum

QNAP TBS-453DX
Flashengeist

Einkaufsführer Tape Libraries
Am laufenden Band

Praxis

Verteilung von Windows 10 und Anwendungen mit Microsoft-Tools (1)
Verteilsystem

Objekte filtern mit Azure AD Connect
Auf den Trichter kommen

Verschlüsselung mit VeraCrypt
Sicher aufbewahrt

Sicherer DNS-Server mit Unbound
Lieber lokal

Open-Source-Tipp
DNS für Active Directory unter Samba

Security-Tipp
DSGVO-Fallstricke bei der Datenarchivierung

Tipps, Tricks & Tools

Schwerpunkt

Backupstrategien mit Ceph
Dicke Bretter bohren

Always Incremental mit Bareos
E pluribus unum

Deduplizierung mit VDO
Reduziert aufs Wesentliche

Backup und Restore mit System Center 2019 Data Protection Manager
Weggesichert

Office 365 mit Freeware von Veeam sichern
Kleiner Datenretter

Datensicherung in der Industrie
Lückenlos

Technologie-Update Tape
Dauerläufer

Revisionssichere Speicherung
Schlüsselfrage

Rubriken

Buchbesprechung

Fachartikel online

Aus dem Forschungslabor
Saubere Luft beim Akkuladen