Intensivseminar »VMware vSphere«- vor Ort und online

Agenda:
•    Überblick über Virtualisierung
•    Installation von ESXi und vCenter
•    Administrationswerkzeuge
•    Netzwerk – Modul 1 (Konfiguration von vSphere Standard Switches)
•    Netzwerk – Modul 2 (Konfiguration von vSphere Distributed Switches)
•    Storage
•    VMware vCenter
•    Verwaltung virtueller Maschinen („Virtuelle Maschinen von A bis Z“)
•    Arbeiten mit Templates und vApps
•    Verwalten der vSphere Ressourcen
•    Ausgleichen der Ressourcen Nutzung
•    Überwachen der vSphere Performance
•    Implementieren von Hochverfügbarkeit und Business Continuity
•    Sicherheit in VMware vSphere
•    Aktualisieren und Upgraden von vSphere Umgebungen
•    Ausblick: Automatisierung der vSphere Infrastruktur


Termine und Orte:

Nürnberg: 09. bis 12. Mai 2023 - parallel Online

Nürnberg: 23. bis 27. Oktober 2023 - parallel Online

Das Intensivseminar startet am ersten Tag um 09 Uhr und endet am vierten Tag gegen 17 Uhr.


Fachliche Leitung/Dozent:

Patrick Rusch ist seit 2013 als Consultant und Trainer in den Bereichen VMware, Microsoft, Public Cloud Lösungen bei Söldner Consult tätig. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten gehören Cloud Computing, Systemadministration und Automatisierung. Er ist zertifizierter Trainer für die Hersteller Google, Microsoft und VMware.


Teilnahmegebühr:
Inklusive Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung - und Verpflegung bei vor Ort-Veranstaltung:
Seminarpreis für Abonnenten pro Teilnehmer:
2.499,- inkl. MwSt. (vor Ort);  2.261,- inkl. MwSt. (Online)

Seminarpreis für Nicht-Abonnenten pro Teilnehmer:
2.737,- Euro inkl. MwSt. (vor Ort);  2.380,- inkl. MwSt. (Online)

Die Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.


Falls Sie noch kein Abonnent sind, bereits das Schnupperabo mit sechs Ausgaben zum Preis von drei ermöglicht Ihnen die Teilnahme zum Vorzugspreis: Jetzt Schnupperabo bestellen!

 

 

Ausgabe Dezember 2022Clientmanagement & Support – ab 01.12.2022 am Kiosk!


Editorial:
Das Problem auf Layer 8

Macht ein Anwender einen vermeintlich sehr dummen Fehler bei der Arbeit mit seinem Endgerät und meldet sich dann mit einem Hilfegesuch bei der IT, feixen Admins nicht selten hinter vorgehaltener Hand über ein weiteres Layer-8-Problem. Und das Internet ist voll von Seiten mit DAU- oder Error-40-Geschichten, die belustigte oder auch frustrierte IT-Profis aus ihrem Arbeitsalltag aufschreiben. Doch das Lachen bleibt heutzutage oft im Halse stecken, besonders wenn wir uns vor Augen führen, dass rund zwei Drittel aller Sicherheitsvorfälle auf Bedienfehler der Anwender zurückzuführen sind. Ein Layer-8-Problem wirft eben auch ein schlechtes Licht auf die IT-Organisation. [mehr]

Inhalt

Aktuell

News

Interview
»Transparenz ist wirklich das A und O«

Praxiswissen für Administratoren
Auf Kommando

Tests

GoTo Resolve
Remote am Drücker

Parallels Desktop 18 für Mac Pro-Edition
Ein guter Gastgeber

Userlane
Moderne Hilfestellung

Aagon ACMP 6.3
Versorgt in allen Lebenslagen

Praxis

Multi-Datenbankmanagement mit HeidiSQL
Deine Welt sind die Datenberge

Storage Spaces Direct
Die richtige Datenhaltung

Red Hat Enterprise Linux 9
Roter Hut, die Neunte

Systemmanagement mit Redfish
Hecht im Serverteich

Datenrettung im Ahrtal
Rechner Land unter

IoT und Blockchain
Dezentral verknüpft

Open-Source-Tipp
Podman Desktop

Security-Tipp
Schutz vor DNS Rebinding

Tipps, Tricks & Tools

Schwerpunkt

Clientmanagement mit Ansible
Nach Hause telefonieren

Android-Geräte aus der Ferne steuern
Auf Empfang

Identitätsbasierte Firewall mit VMware NSX
Digitaler Werkschutz

Clientverwaltung mit opsi 4.2
Den Zoo im Griff

Windows Autopatch
Neuer Ersthelfer

IGEL OS 11 einrichten
In neuem Glanz

Endgeräte richtig schützen
Auf alles vorbereitet

Wie Lindt & Sprüngli und Hela ihre IT überwachen
Eine Frage des guten Geschmacks

Rubriken

Buchbesprechung
"Einstieg in WordPress 6" und "Icinga"

Fachartikel online

Aus dem Forschungslabor
Dampfmacher