ATM-Adaption-Layer


Das ATM-Protokoll teilt sich in verschiedene Adaption Layer auf, die Zugangsmöglichkeiten zu den verschiedenen ATM-Services definieren. Die Informationen der AAL-Schichten werden in den ATM-Headern transportiert. Die Aufgabe der AAL-Schichten ist es, eine Anpassung der ATM-Zellstruktur an die höheren Ebenen zu gewährleisten.

Sie stellen alle Management- und Control-Funktionen bereit, um die in den einzelnen ATM-Typen definierten Netzwerk-Services zur Verfügung zu stellen.

AAL1 - verbindungsorientiert, konstantes Datenaufkommen mit konstantem Zeitverhalten (z.B. Sprache, Video)

AAL2 - verbindungsorientiert, variables Datenaufkommen mit konstantem Zeitverhalten (z.B. compressed Video)

AAL3/4 - verbindungsorientiert, variables Datenaufkommen (Datenübertragung)

AAL5 - verbindungslos, variable Bitrate (Datenübertragung)

Um die vielfältigen Funktionen des AAL besser definieren zu können, ist sie in zwei Teilschichten unterteilt worden: Die SAR (Segmentation and Reassembly Sublayer) und die CS (Convergence Sublayer). Letztere ist wiederum untergliedert in die SSCS, Service Specific CS, und die CPCS, Common Part CS.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Reibungslose Videokommunikation im Unternehmen [30.11.2016]

Genau wie Smartphones und Tablets nicht mehr nur privat, sondern auch beruflich zum Einsatz kommen, verhält es sich mit Videokonferenzen in Unternehmen. In Zeiten dezentraler Teamarbeit und flexibler Arbeitszeiten bietet Videokommunikation Organisationen mit verschiedenen Standorten enorme Vorteile: sie hilft dabei, räumliche Distanzen zu überwinden und eine direkte Form des Austausches zu schaffen. Dieser Artikel schildert, welche Faktoren bei einer Plattform für Videokonferenzen zu beachten sind, und geht dabei besonders auf die technischen Aspekte ein. [mehr]

Grundlagen

Backups in virtuellen Umgebungen [4.10.2016]

Virtuelle Umgebungen wollen natürlich ebenso in das Backupkonzept eingebunden sein, wie physische. Dabei stehen Administratoren grundsätzlich zwei Ansätze zur Verfügung: agentenbasiert und agentenlos. Welche Unterschiede beide Verfahren aufweisen und welche Aspekte zu beachten sind, zeigt dieser Beitrag am Beispiel VMware vSphere. [mehr]

Buchbesprechung

SQL Hacking

von Justin Clarke et al.

Aktueller Tipp

Linux-Logs verstehen [4.12.2016]

Aktuelle Admin-Jobs

Anders & Rodewyk Das Systemhaus für Computertechnologien GmbH - IT-Vertriebsinnendienst - Infrastruktur (m/w)

(Hannover, Deutschland) Anders & Rodewyk Das Systemhaus für Computertechnologien GmbH ist ... [mehr]

Frings Informatic Solutions GmbH - IT-Systemadministrator / Netzwerkadministrator (m/w)

(Hilden, Deutschland) Die Frings Informatic Solutions GmbH umschließt als moderne Systemhausgruppe ... [mehr]

PCO Personal Computer Organisation GmbH & Co.KG - IT-System Engineer Security (m/w)

(Osnabrück, Deutschland) WIR SUCHEN VERSTÄRKUNG IT-System Engineer Security (m/w) Für uns als ... [mehr]