Meldung

Caching in Chrome deaktivieren

Für das schnellere Laden von regelmäßig aufgerufenen Webseiten setzt Google Chrome wie andere Browser auch einen Cache als internen Zwischenspeicher ein. Allerdings kann es manchmal sinnvoller sein, eine Webseiten jedes Mal aufs Neue zu laden, beispielsweise um Änderungen besser zu erkennen. Mit einem kleinen Eingriff in die Chrome-Settings können Sie das Caching vorübergehend abschalten.
Die Entwickler-Tools von Chrome müssen zur Cache-Deaktivierung immer geöffnet bleiben.
Rufen Sie zunächst die Website, für die der Cache umgangen beziehungsweise deaktiviert werden soll. Anschließend klicken Sie auf "F12" unter Windows oder "Alt+Cmd+I" bei macOS, um die Entwickler-Tools zu öffnen. Klicken Sie dann im oberen Reiter auf "Network" und setzen Sie einen Haken bei "Disable cache". Beachten Sie, dass die Deaktivierung des Cache nur solange funktioniert, wie Sie die Entwickler-Tools geöffnet haben. Positiver Nebeneffekt: Auf diese Weise lassen sich oft auch Darstellungs- oder Funktionsprobleme auf Webseiten aus der Welt schaffen.
18.05.2017/ln

Tipps & Tools

Zeilen in Word sortieren [25.05.2017]

Nicht nur IT-Profis sortieren vor allem in Excel-Tabellen regelmäßig Einträge nach Wertigkeit oder dem Alphabet. Dafür stellt die Tabellenkalkulation mehrere Funktionen bereit. Weniger bekannt ist allerdings, dass eine ganz ähnliche Funktion auch in Microsoft Word zur Verfügung steht. Besonders praktisch ist das, wenn Sie mal eben eine Liste korrekt sortieren wollen. Das funktioniert mit nur wenigen Mausklicks. [mehr]

Font-Konvertierung online [24.05.2017]

Schrifttypen liegen nicht immer in den Formaten 'TTF' oder 'OTF' vor. Falls Sie einmal eine besonders exotische Font-Version in die Finger bekommen und diese nicht installieren können, lohnt sich eventuell ein Blick auf den Online-Dienst von 'fontconverter.com'. Wie der Name schon sagt, kümmert sich die Webseite um das Umwandeln von Fonts in ein nutzbares Format. Die Liste der erkannten und umwandelbaren Schrifttypen ist dabei durchaus beachtlich. [mehr]

Fachartikel

Fünf Negativfaktoren bei der Serverauslastung [10.05.2017]

Weltweit nutzen Unternehmen heute Cloud-Leistungen für anspruchsvolle Einsatzbereiche. Mit der zunehmenden Beliebtheit der Cloud-Speicherung wächst jedoch auch die Anforderung an die Arbeitslast der genutzten Server. Zu wenig Serverspeicher in der Cloud kann dann schnell zu verlangsamten Prozessen führen. Fünf Faktoren sind es hauptsächlich, die die Arbeitsleistung von Servern negativ beeinflussen. Dieser Artikel erklärt, wie sich diese vermeiden lassen. [mehr]

Buchbesprechung

Datenschutz-Grundverordnung

von Niko Härting

Anzeigen