Meldung

Download der Woche: RansomFree

Eine sehr aktuelle Angriffsvariante von Schadprogrammen sind Verschlüsselungstrojaner in E-Mail-Anhängen oder auf kompromittierten Webseiten. Derartige Erpresser-Malware blockiert die eigenen Dateien und fordert Lösegeld für die Freigabe. Um sich besser vor Ransomware zu schützen, sollten Sie einen Blick auf das kostenfreie Tool 'RansomFree' werfen. Die Software beobachtet ständig im Hintergrund die System- und Prozess-Aktivitäten, um bei verdächtigen Vorgängen den Nutzer zu warnen.
"RansomFree" verrichtet seine Arbeit völlig konfigurationsfrei im Windows-Hintergrund.
"RansomFree" [1] legt bewusst sogenannte Köder-Dateien aus, um den möglicherweise eingeschleppten Trojaner zu einer Verschlüsselung an definierter Stelle zu motivieren. Im weiteren Verlauf isoliert RansomFree dann die gefundenen Prozesse und sperrt anschließend alle Zugriffsrechte für die Fortführung der schadhaften Attacke. Wie Tests gezeigt haben, musste das Programm zwar bei besonders fiesen Vertretern von Ransomware passen – etwa Petya, das den Bootsektor verschlüsselt. Insgesamt aber bietet RansomFree einen guten Basis-Schutz gegen die meisten Varianten erpresserischer Malware.
18.04.2017/ln

Tipps & Tools

Plätze frei in spannenden Intensiv-Seminaren [16.04.2018]

Um Anwendungen und Daten eines Netzwerks per Kryptografie zu sichern, greifen Unternehmen auf eine Public Key Infrastructure - PKI - zurück. Diese stellt die erforderlichen Zertifikate zur Verfügung. Doch was theoretisch einfach klingt, zeigt sich in der praktischen Umsetzung reich an Hürden. Unser dreitägiges Intensiv-Seminar im Sommer führt Schritt für Schritt durch den Aufbau einer PKI unter Windows Server. Noch sind dafür Teilnahmeplätze zu haben, ebenso für das Intensiv-Seminar 'PowerShell für Admins'. [mehr]

Download der Woche: HardenTools [10.04.2018]

Während das Härten von Servern bei vielen Administratoren zum Pflichtprogramm gehört, durchlaufen Clientrechner in der Regel kein spezielles Hardening. Sinnvoll wäre dies allemal, gibt es doch in Windows zahlreiche 'Features', die über teils ungeschützte Schnittstellen ein Einfallstor für Angriffe von außen bieten. Wer sich hier nicht selbst in die Tiefen des Systems begeben will, sollte einen Blick auf das kostenfreie 'HardenTools' werfen, das über ein Dutzend gängige Lücken per Mausklick dicht macht. [mehr]

Fachartikel

Anwenderbericht: Neue Wege beim Endpunktschutz [4.04.2018]

In Zeiten hochentwickelter Cyberkriminalität sind mittelmäßige Sicherheitsstrategien und reaktive Security-Werkzeuge längst keine adäquate Option mehr. Vor allem im Endpunktschutz bieten Next-Generation-Lösungen Unternehmen bereits heute die Möglichkeit, Cyberbedrohungen mit fortschrittlichen Technologien entgegenzutreten und die reaktive Position zu verlassen. Der Anwenderbericht beschreibt, wie sich dies bei einem ITK-Dienstleister auch unter der Prämisse "Maximaler Malware-Schutz bei geringer CPU-Auslastung" realisieren ließ. [mehr]

Buchbesprechung

Anzeigen