ADSL-Adapter


Ein ADSL-Adapter ist eine Gerät, dass benötigt wird, um eine Telefonleitung auf Teilnehmerseite ADSL-fähig zu machen. Wichtigster Bestandteil eines ADSL-Adapters ist ein ISDN-Splitter oder seltener ein POTS-Splitter. Allerdings können ADSL-Adapter die Qualität der Leitungen im Anschlussbereich nicht verbessern. Daher können sie nur zum Einsatz kommen, wenn die Telefonanschlussleitung für ADSL geeignet ist. Dies ist besonders in ländlichen Gegenden, in denen die Anschlussleitungen durch die dünnere Besiedelung länger als in Großstädten sind, nicht der Fall. Daher kann dort ADSL nicht bereitgestellt werden.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Identity und Access Management im Wandel [29.03.2017]

Projekte im Bereich Identity Management und Identity and Access Management haben erheblich zugenommen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Die Umsetzung einer Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen sowie die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen sollen die Gefahr des Diebstahls von Identitäten sowie deren Missbrauch minimieren und Datendiebstahl erschweren. Veränderungen in der Infrastruktur stellen die IT-Verantwortlichen und Anwender dabei vor neue, ungeahnte Schwierigkeiten bei der Gefahrenabwehr. Wir zeigen, wie Sie trotzdem den Überblick behalten. [mehr]

Grundlagen

Speicherreplikation in Windows Server [12.01.2017]

Eine der wichtigsten neuen Funktionen in Windows Server 2016 ist die Speicherreplikation, von Microsoft als Storage Replica bezeichnet. Mit dieser Technologie lassen sich ganze Festplatten blockbasiert zwischen Servern replizieren, auch zwischen verschiedenen Rechenzentren sowie der Cloud und einem Rechenzentrum. Wir erklären, was Storage Replica zu bieten hat und wie sie funktioniert. [mehr]