agent name delivery


HTTP-Clients wie Browser oder Spider geben im Header jedes HTTP-Request eine "user agent string" genannte Zeichenkette mit, die den Typ des Browsers beschreibt. Unter Agent Name Delivery versteht man ein Verfahren, den Webserver in Abhängigkeit von dieser Zeichenkette unterschiedliche Inhalte ausliefern zu lassen. Dies kann genutzt werden, um auf die jeweiligen Browser optimierte Formate bereitzustellen. Dem Spider einer Suchmaschine kann man so Seiten bereitstellen, die sich gut indizieren lassen. Missbräuchlich wird diese Technik zum Cloaking eingesetzt, um Spider ganz andere Inhalte indizieren zu lassen als die Benutzer von Web-Browsern zu sehen bekommen.

Siehe auch:
IP Delivery

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Data Leakage Prevention bei Mafilm [25.05.2016]

Durch illegale Filmkopien, die während den Vorstellungen aufgenommen werden, entstehen Filmstudios weltweit erhebliche Verluste. Nicht zu beziffern wäre der Schaden, kämen schon vor der Premiere eines Spielfilms Schwarzkopien in Umlauf. Das Tonstudio Mafilm Audio, das Synchronfassungen für den ungarischen Markt erstellt, schützt seine Filmdateien mit Endpoint Protector davor, heimlich außer Haus geschafft zu werden. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]