Token-Ring


Ist ein vom IBM 1985 heraus gebrachtes LAN, das mit IEEE 802.5 international genormt wurde. Es arbeitet mit 4 MBit/s Übertragungsgeschwindigkeit auf einer Ring-Topologie und Token-Passing-Zugriffsverfahren. Eine Weiterentwicklung ist der 16 MBit/s Token-Ring. Einige Jahr hat der Token-Ring stark an Marktanteilen verloren, weil IBM die Weiterentwicklung zu Gunsten von ATM aufgegeben hatte. Mit HSTR wurde dann aber doch wieder eine Weiterentwicklung aufgenommen.

Siehe auch:
active monitor
Lobe-Kabel
Wire-Center

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: Stratus everRun Express [30.05.2016]

Was hilft die durch Virtualisierung optimierte Ausnutzung einer physischen Maschine, wenn nicht auch für ein Höchstmaß an Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit gesorgt ist? everRun Express adressiert genau dieses Problem und will mit zwei handelsüblichen Servern für eine effiziente Hochverfügbarkeit sorgen. IT-Administrator hat sich das Werkzeug im Test angesehen. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]