HDML


Handheld Device Markup Language

Auszeichnungssprache für Handgeräte

HDML ist eine einfache Sprache, die genutzt wird, um Hypertextinhalte und Applikationen für Handgeräte mit kleinen Displays zu definieren. HDML wurde entworfen, um die Infrastruktur und Protokolle des WWW nutzen zu können, indem man eine effiziente Auszeichnungssprache für Handys und andere Handgeräte bereitstellt. In HDML werden die Fähigkeiten und Einschränkungen typischer Handgeräte berücksichtigt. Der Fokus von HDML geht aber über Präsentation und Layout hinaus. HDML unterstützt ein eigenes Navigationsmodell, das nicht wie HTML auf dem visuellen Kontext beruht. Dadurch bietet HDML ein effizientes Mittel, um Inhalte über WWW-Infrastruktur Handgeräten wie Handy, Pager oder PDA mit Mobilfunkanschluss zugänglich zu machen.

Die HDML-Spezifikation unterliegt dem Copyright der Firma Unwired Planet, die unter dem Copyright die freie Verfügbarkeit garantiert. Die Spezifikation wurde von den Firmen Unwired Planet, Alcatel Alstom Recherche, AT&T, GEMPLUS, Mitsubishi Electric Corporation, Sun Microsystems Corporation und Tandem Computers Inc. beim W3C zur Standardisierung eingereicht. Die komprimierte Variante von HDML wird HDMLc genannt.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Videokonferenz-Systeme mit Interoperabilität [10.02.2016]

Das Thema Videokonferenzen beschäftigte die IT-Abteilung der Zehnder Group schon seit langem. Angesichts einer Vielzahl von wichtigen Besprechungen in der Schweizer Zentrale war die firmeneigene Fahrzeugflotte stets ausgebucht und die Reisekosten stiegen stark an. Zunächst kam eine Webconferencing-Lösung zum Einsatz – allerdings ohne optimale Ergebnisse zu erzielen. Dieser Anwenderbericht beschreibt, wie die Schritte des Unternehmens hin zu einer qualitativ hochwertigen Videokommunikation aussahen. [mehr]

Grundlagen

Netzwerkanalyse mit SPANs und TAPs [8.02.2016]

Ein klassischer Protokoll-Analysator wie etwa Wireshark arbeitet als Software auf einem PC und ermittelt im Netzwerk relevante Probleme, Fehler und Ereignisse. Darüber hinaus tragen diese Werkzeuge zur Ermittlung der Ursachen einer schlechten Netzwerk-Performance bei, indem sie die individuellen Protokollinformationen und die zugehörigen Netzaktivitäten darstellen. Hierfür müssen die Daten in den Netzwerken erfasst werden. Dank SPANs und TAPs kein Problem. [mehr]