Rijndael


Vincent Rijmen und Joan Daemen

Rijndael heißt ein Verschlüsselungs-Algorithmus nach seinen beiden belgischen Entwicklern Vincent Rijmen und Joan Daemen. Er arbeitet symmetrisch mit variablen Block- und Schlüssellängen von mit bis zu 256 Bit. Im Rahmen einer 1997 erfolgten Ausschreibung für den neuen Verschlüsselungsstandard AES wurde Rijndael im Jahr 2000 vom NIST als Nachfolger von DES für den Einsatz in US-Behörden ausgesucht.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Monitoring für eine bessere Automatisierung [22.05.2017]

Verbinden IT-Verantwortliche Daten aus ihrem Monitoring mit Werkzeugen der Automatisierung kann dies den Support beschleunigen, was Zeit und Budget der IT-Abteilung schont. Entsprechende Voraussetzungen und Maßnahmen untersucht dieser Artikel. [mehr]

Grundlagen

Speicherreplikation in Windows Server [12.01.2017]

Eine der wichtigsten neuen Funktionen in Windows Server 2016 ist die Speicherreplikation, von Microsoft als Storage Replica bezeichnet. Mit dieser Technologie lassen sich ganze Festplatten blockbasiert zwischen Servern replizieren, auch zwischen verschiedenen Rechenzentren sowie der Cloud und einem Rechenzentrum. Wir erklären, was Storage Replica zu bieten hat und wie sie funktioniert. [mehr]