Rijndael


Vincent Rijmen und Joan Daemen

Rijndael heißt ein Verschlüsselungs-Algorithmus nach seinen beiden belgischen Entwicklern Vincent Rijmen und Joan Daemen. Er arbeitet symmetrisch mit variablen Block- und Schlüssellängen von mit bis zu 256 Bit. Im Rahmen einer 1997 erfolgten Ausschreibung für den neuen Verschlüsselungsstandard AES wurde Rijndael im Jahr 2000 vom NIST als Nachfolger von DES für den Einsatz in US-Behörden ausgesucht.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Management-Werkzeuge für heterogene Infrastrukturen [29.06.2016]

IT-Infrastrukturen werden zunehmend komplexer. Virtualisierungstechnologien, Hybrid-Cloud-Modelle und die IT der zwei Geschwindigkeiten tragen dazu entscheidend bei. Für das Management heterogener Architekturen sind deshalb neue Werkzeuge gefragt, die zu einer Homogenisierung der Administration führen. Im Fachbeitrag zeigen wir auf, was eine Management- und Automatisierungs-Plattform für neue agilitätsoptimierte und herkömmliche effizienzorientierte Infrastrukturen bieten muss. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]