Server


1)

Dedizierter oder nicht-dedizierter Rechner im LAN, der spezielle Aufgaben abwickelt. z.B.:
Fileserver - Bereitstellung von Daten und Programmen,
Printserver - Verwaltung aller im Netzwerk verfügbaren Drucker,
Kommunikationsserver - Bereitstellung und Überwachung von Kommunikationsverbindungen,
Datenbankserver - Rechner, auf dem multi-user-fähige Datenbanken laufen,
Applikationsserver - Ausführung von netzübergreifend genutzten Anwendungsprogrammen


2)

In der Client-Server-Architektur ist der Server der Softwareteil, der bestimmte Dienste im Auftrag des Clients ausführt, d.h. über definierte Schnittstellen zur Verfügung stellt. Die Serversoftware läuft dabei natürlich oft auf dedizierten Server-Rechnern (1). Bei Webservices wird der Server auch Provider genannt.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Management-Werkzeuge für heterogene Infrastrukturen [29.06.2016]

IT-Infrastrukturen werden zunehmend komplexer. Virtualisierungstechnologien, Hybrid-Cloud-Modelle und die IT der zwei Geschwindigkeiten tragen dazu entscheidend bei. Für das Management heterogener Architekturen sind deshalb neue Werkzeuge gefragt, die zu einer Homogenisierung der Administration führen. Im Fachbeitrag zeigen wir auf, was eine Management- und Automatisierungs-Plattform für neue agilitätsoptimierte und herkömmliche effizienzorientierte Infrastrukturen bieten muss. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]