UPC


Usage Parameter Control

Nutzungsparametersteuerung

Verkehrssteuerung eines ATM-Netzwerkes, die während einer Verbindung die Einhaltung des in der CAC-Phase geschlossenen Verkehrsvertrages (Verbindungsparameter) von der Netzseite her überwacht. Wird z.B. die vereinbarte Bitrate überschritten, so verwirft die UPC die zu viel gelieferten Daten. Anstatt Zellen gleich zu verwerfen, können sie auch mit dem CLP-Bit im Zell-Header markiert werden. Ein ATM-Switch erkennt an diesem Bit, ob eine Zelle übertragen werden muss oder nicht. Switches, die an ihre Leistungsgrenzen geraten, können alle Zellen verwerfen, die das CLP-Bit gesetzt haben, ohne bestehende Verbindungsverträge zu verletzen. Zellen der QoS-Klasse UBR haben das CLP-Bit immer gesetzt.

Siehe auch:
ATM-Dienstklasse
QoS

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Einführung in das Monitoring mit Wireshark (4) [23.04.2018]

Das Monitoring inklusive der notwendigen Detailanalyse des Datenverkehrs im Netzwerk ist ohne ein leistungsfähiges Analysesystem unmöglich. Eines der wichtigsten Netzwerktools für jeden Administrator ist Wireshark – ein Open Source-Netzwerkanalysator, mit dem Sie alle Pakete im Netzwerk aufzeichnen und die Paketinhalte detailliert analysieren. Im vierten Teil der Workshopserie dreht sich alles darum, wie Sie VoIP-Verbindungen unter die Lupe nehmen. [mehr]

Grundlagen

Distributed File System Replication [1.12.2017]

Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Die Distributed File System Replication ist seit vielen Server-Versionen ein probates Mittel, um freigegebene Dateibestände hochverfügbar zu machen oder bandbreitenschonend zwischen Standorten zu replizieren. Doch ganz ohne Hürden kommt die Technologie nicht daher. [mehr]