AdSense


AdSense ist wie AdWords ein Bestandteil von Googles textbasiertem Werbesystem. AdSense richtet sich primär an Website-Betreiber. Diese können sich für AdSense registrieren und bekommen nach Prüfung von Google eine Kundennummer. In ihre Webseiten bauen Sie ein JavaScript ein, das beim Aufruf einer Seite Werbung als textbasiertes Ad zur Seite hinzufügt. Durch die Indizierung der Seite in der Google-Suchmaschine ist bekannt, welche per AdWords gebuchten Anzeigen am besten zum Inhalt passen. Im Idealfall ist die Werbung daher genau auf die Zielgruppe der besuchten Website zugeschnitten. Bezahlt wird per CPC, wobei der Betreiber der Website am Umsatz beteiligt wird. Dies ist geeignet, um Websites, die sich als Inhaltsangebote rechnen müssen, zumindest zum Teil per Online-Werbung zu finanzieren. Auf einer Firmen-Homepage wird man AdSense dagegen seltener antreffen, da man dort riskieren würde, eventuell Werbung für die Konkurrenz zu machen.

Siehe auch:
affiliate program

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Office- und Produktions-LAN sicher verbinden [18.03.2015]

Die unterschiedlichen Anforderungen an das Büro- oder Verwaltungsnetzwerk auf der einen Seite und an das Fertigungs- oder Produktionsnetzwerk auf der anderen Seite bereiten vielen IT-Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Was für das eine gut ist, muss für das andere längst keinen Nutzen bringen. Dem Verwaltungsnetzwerk dienliche Maßnahmen wie Anti-Viren-Tools oder Netzwerk-Tests können im Produktionsnetzwerk massiven Schaden anrichten. Der Beitrag stellt die Frage, inwieweit sich beide Welten sicher miteinander verbinden lassen. [mehr]

Grundlagen

Log-Management [12.03.2015]

Mit Virtualisierung und Cloud-Umgebungen wächst üblicherweise die Zahl der Server und Dienste. Wenn alle diese ihre Aktivitäten protokollieren, sieht sich der Administrator einer immer größeren Menge an Log Files gegenüber. Log-Management hilft hierbei den Überblick zu behalten.
 [mehr]