Antenne


Eine Antenne ist eine technische Vorrichtung zum Senden und Empfangen von elektromagnetischen Wellen. Sie werden zum Beispiel für Radio-, Fernseh-, Radar- und Mobilfunkübertragungen eingesetzt. Antennen gibt es je nach Einsatzzweck in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Meist sind Metalldrähte oder Stäbe an Sender oder Empfänger angeschlossen. Beim Senden wird eine leitungsgeführte elektromagnetische Welle verstärkt und als Schwingungs- oder Strahlungsenergie in den Raum abgestrahlt. Wird eine Antenne zum Empfangen benutzt, so induziert die umgebende elektromagnetische Strahlung in der Antenne einen schwachen Strom. Durch Form und Ausrichtung der Antenne sowie zusätzliche Filter und Verstärker wird nur eine bestimmte Bandbreite der Funkwellen verstärkt und von einer Empfangsanlage weiterverarbeitet.

Die Form und Größe einer Antenne hängt hauptsächlich von der Wellenlänge der abzustrahlenden Welle und der beabsichtigten Richtwirkung (Rundstrahlung oder Richtstrahlung) ab und der Bandbreite der zu unterstützenden Funkstrahlung ab. So muss eine Antenne mindestens die halbe Länge der Wellenlänge besitzen, um überhaupt zu funktionieren. Optimal ist, wenn sie genau ein ganzzahliges Vielfaches der halben Wellenlänge der Funkwelle lang ist. Solche Antennen nennt man abgestimmte Antennen.

Neuere Entwicklungen in der Antennentechnik sind intelligente Antennen und Verfahren wie Spatial Diversity und Spatial Multiplexing.

Siehe auch:
Antennengewinn
MIMO
MISO
SIMO
SISO
spatial diversity
spatial multiplexing

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Identity und Access Management im Wandel [29.03.2017]

Projekte im Bereich Identity Management und Identity and Access Management haben erheblich zugenommen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Die Umsetzung einer Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen sowie die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen sollen die Gefahr des Diebstahls von Identitäten sowie deren Missbrauch minimieren und Datendiebstahl erschweren. Veränderungen in der Infrastruktur stellen die IT-Verantwortlichen und Anwender dabei vor neue, ungeahnte Schwierigkeiten bei der Gefahrenabwehr. Wir zeigen, wie Sie trotzdem den Überblick behalten. [mehr]

Grundlagen

Speicherreplikation in Windows Server [12.01.2017]

Eine der wichtigsten neuen Funktionen in Windows Server 2016 ist die Speicherreplikation, von Microsoft als Storage Replica bezeichnet. Mit dieser Technologie lassen sich ganze Festplatten blockbasiert zwischen Servern replizieren, auch zwischen verschiedenen Rechenzentren sowie der Cloud und einem Rechenzentrum. Wir erklären, was Storage Replica zu bieten hat und wie sie funktioniert. [mehr]