DNSSEC


DNS Security Extensions

Unter dem Begriff DNSSEC versteht man eine Reihe von Sicherheitserweiterungen für das Domain Name System (DNS). Diese wurden entwickelt, um das Internet vor bestimmten Angriffsarten, wie der Verfälschung von DNS-Cache-Daten zu schützen. Sie erweitern DNS um:
  • die Herausgeberauthentifikation von DNS-Daten,
  • die Sicherung der Datenintegrität,
  • die authentisierte Ablehnung der Existenz,

Dazu werden alle DNS-Responses mit einer digitalen Signaturen versehen. DNSSEC nimmt aber keine Verschlüsselung der Daten vor. Außerdem kann es nicht vor DoS-Attacken schützen. Wichtige Dokumente zur DNSSEC sind RFC 4033-4035 und 4310.

Siehe auch:
KSK
ZSK

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: Colasoft Capsa 7 Professional [28.07.2014]

Netzwerkprobleme bereiten Administratoren immer wieder Kopfschmerzen. Denn sie sind oft schwer zu lokalisieren sowie nachzuvollziehen. Ein umfassendes Werkzeug zur Netzwerkanalyse möchte Colasoft mit Capsa Professional anbieten. Es verspricht eine einfache Bedienung sowie eine gute visuelle Darstellung, da ein Allround-Administrator in der Regel keine Zeit für eine umfangreiche Einarbeitung in eher gelegentlich genutzte Tools hat. IT-Administrator war vom Funktionsumfang überrascht. [mehr]

Grundlagen

Zutrittskontrollverfahren im Vergleich [30.05.2014]

Ein Rechenzentrum stellt in der Regel für das Unternehmen eine wichtige und zentrale Funktionseinheit mit besonderen Schutzanforderungen dar. Aber auch das Gebäude, die Büros und sonstige zur Einrichtungen gehörende Gebäudeteile sollten vor unbefugtem Zutritt geschützt werden. Dieser Beitrag vergleicht die verschiedenen Zutrittskontrollverfahren. [mehr]