Internet


Das Internet geht auf das ARPANet zurück und ist heute das größte weltweite Netzwerk. Es ist ein Verbund von vielen tausend lokalen Netzwerken und Servern, die eine Vielzahl von Diensten anbieten. Die Technik des Internet basiert grundlegend auf dem Internet-Protokoll (IP) als Transportprotokoll. Die im Internet angebotenen Dienste werden in so genannten RFCs diskutiert und standardisiert. Im Internet angebotene Dienste sind z.B.:

Archie, EMail, FTP, Gopher, IRC, News, Telnet, WAIS, WWW

War das Internet vor einigen Jahren noch wenigen Freaks sowie universitären und militärischen Einrichtungen vorbehalten, entwickelt sich das Internet seit dem Einzug der WWW-Technik zum Netz der Netze. Viele Zukunftsvisionen in Richtung Informationsgesellschaft und sogar Regierungsprogramme (Information Highway) sind mit dem Internet verbunden. In diesem Zusammenhang stehen aber auch fortschreitende Tendenzen zur Kommerzialisierung (ISP, IPP, HTTPS) und Zensierung (CDA) des Internets. Die "gute alte Zeit" des Internets ist damit wohl endgültig vorbei.

Siehe auch:
APNIC
AJAX
Blog
CDA
Clearing
CPPP
CSLIP
DDNS
DE-CIX
DENIC
DHCP
DNS
Domain
EBone
EGP
Extranet
hierarchisches Routing
Homepage
HTML
HTTP
HTTPS
LINX
IAB
IANA
ICMP
IEN
IESG
IETF
IGP
IMR
Internet-Adresse
Internet-Registrierung
Internet-TV
InterNIC
Intranet
INXS
IP-Adresse
IP-Netzklasse
IPng
IPP
IPTV
IPv6
IRSG
IRTF
ISOC
ISP
IV-DENIC
Java
JavaScript
LDAP
MBONE
Netiquette
Netzneutralität
NSFNet
NIC
OSPF
Peering
PEM
PICS
PING
POP
POP3
PPP
PPTP
Rating-System
RIP
RIPE
RSVP
RTP
Suchmaschine
SLIP
SMTP
SSL
UDP
Usenet
UUCP
Web
Web 2.0
Weblog
WIDE
Wiki
W3C

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Zwei-Faktor-Authentifizierung ohne Token [15.10.2014]

Vom Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten aus ist die LuLu Group mit mehr als 100 Hyper- und Supermarkets weltweit tätig. Um Informationen abzurufen und zu speichern, loggen sich Mitarbeiter und Partner in das eigene Netzwerk ein. Früher nutzte LuLu dazu ein Token-basiertes System, allerdings war die Token-Übergabe an die Partner sehr umständlich. Daher wechselte das Unternehmen auf ein tokenloses Werkzeug. Es nutzt vorhandene mobile Endgeräte, indem es den zur Nutzeridentifizierung benötigten Passcode per SMS, E-Mail oder App versendet. Der Anwenderbericht schildert die Details des Projekts. [mehr]

Grundlagen

Gefahren-Sensibilisierung von Mitarbeitern [30.09.2014]

Der Mensch ist weiterhin die größte Schwachstelle im Bereich der IT- wie auch nicht-digitalen Informationssicherheit. Sei es aus Gutgläubigkeit, Unwissenheit oder auch böser Absicht heraus - schnell geraten vertrauliche Unternehmensdaten in die falschen Hände oder das Netzwerk ist infiziert. Wie Sie bei Ihren Mitarbeitern für die nötige Sensibilität sorgen, erläutert dieser Beitrag. [mehr]