IAHC


Internet Ad Hoc Committee

Das IAHC ist ein 1996 von ISOC, ITU und WIPO gegründetes Komitee, das die Vergabe von Domain-Namen im Internet regeln soll. Ergebnis der Arbeit war ein Memorandum of Understanding. Es beschreibt ein Verfahren zur Vergabe und Verwaltung von Domain-Namen, das vom POC überwacht werden soll. Die beteiligten Firmen sollen über ein gemeinsames Gremium, dem CORE, den Betrieb sicherstellen.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Im Test: Solarwinds Network Configuration Manager 7.4.1 [25.07.2016]

Kompliziert. So gestaltet sich meist das Management von komplexen, heterogenen Netzwerklandschaften, da sich die Bedienung über eine Vielzahl an unabhängigen Konsolen erstreckt. Abhilfe schaffen will hier der Network Configuration Manager von Solarwinds, indem er unabhängig vom Hersteller einen zentralen Zugang schafft und seinen Schirm über die gesamte Netzwerkinfrastruktur spannt. Wie gut das klappt, haben wir uns im Test angesehen. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]