RSS


Rich Site Summary
RDF Site Summary
Really Simple Syndication


RSS ist ein Format für Content Syndication. RSS wird hauptsächlich zu Syndizierung von Nachrichten in Weblogs verwendet. Es ist aber nicht darauf beschränkt, da es sich prinzipiell für alles eignet, was sinnvoll in Teile zerlegt und wieder zusammengesetzt werden kann.

Von RSS gibt es unterschiedliche, inkompatible Formate. Ursprünglich wurde RSS von Netscape basierend auf RDF entworfen (Version 0.9). Danach wurde es von der Firma UserLand weiterentwickelt, die aber nicht RDF, sondern ein eigenes, einfacheres XML-basiertes-Format verwendete. Das RSS-Kürzel wurde daher statt mit RDF Site Summary mit Rich Site Summary übersetzt.

Parallel zu den 0.9x-er Versionen der Firma UserLand wurde die Version 1.0 von einer internationalen Arbeitsgruppe weiterentwickelt, die weiter auf ein RDF-Schema setzte.

Aber auch die Firma UserLand hat mit RSS 2.0 die 0.9xer-Serie weiterentwickelt. Diese setzt sich als Quasi-Standard mehr und mehr durch und wird jetzt als "Really Simple Syndication" bezeichnet.

Zahlreiche Nachrichtendienste bieten Tickermeldungen auf RSS-Basis im Internet zur Verwendung in Weblogs und RSS-Feed-Readern an. Inzwischen werden auf Basis von RSS auch Audio-Feeds angeboten, die Podcasts genannt werden.

Siehe auch:
Atom

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Office- und Produktions-LAN sicher verbinden [18.03.2015]

Die unterschiedlichen Anforderungen an das Büro- oder Verwaltungsnetzwerk auf der einen Seite und an das Fertigungs- oder Produktionsnetzwerk auf der anderen Seite bereiten vielen IT-Verantwortlichen Kopfzerbrechen. Was für das eine gut ist, muss für das andere längst keinen Nutzen bringen. Dem Verwaltungsnetzwerk dienliche Maßnahmen wie Anti-Viren-Tools oder Netzwerk-Tests können im Produktionsnetzwerk massiven Schaden anrichten. Der Beitrag stellt die Frage, inwieweit sich beide Welten sicher miteinander verbinden lassen. [mehr]

Grundlagen

Log-Management [12.03.2015]

Mit Virtualisierung und Cloud-Umgebungen wächst üblicherweise die Zahl der Server und Dienste. Wenn alle diese ihre Aktivitäten protokollieren, sieht sich der Administrator einer immer größeren Menge an Log Files gegenüber. Log-Management hilft hierbei den Überblick zu behalten.
 [mehr]