CGI


Common Gateway Interface

Eine Standardschnittstelle, mit der im WWW auf HTTP-Servern externe Programme eingebunden werden können. Die externen Programme werden als Gateway bezeichnet, weil sie den Zugriff auf externe Datenquellen erlauben und in die HTML-Darstellung umsetzen. CGI wird z.B. benutzt, um die in einem HTML-Dokument ausgefüllte Datenmaske als Abfragen zu einer Datenbank oder anderen Programmen weiterzuleiten und die Ergebnisse wieder im HTML-Format zurückzuliefern. CGI-Programme werden meist als Perl-Scripts oder Java-Servlets realisiert. Prinzipiell kann man CGI-Programme aber mit fast jeder Programmiersprache erstellen. Man unterscheidet zwischen Local CGI (Programm läuft ebenfalls auf dem Web-Server) und Remote CGI (Programm läuft auf einem anderen Rechner).

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

IAIT-Test: Asset Management mit Aagon ACMP 5.1 [22.08.2016]

Mit Version 5.1 erweitert Aagon seine Management-Software ACMP um ein Asset Management-Modul, das dazu in der Lage ist, alle Wirtschaftsgüter im Unternehmen, von Computern bis hin zu Tischen und Stühlen, zu verwalten. Dieses wendet sich konkret an die Anforderungen des Mittelstands. Wir haben uns im Testlabor angesehen, was das neue Asset Management zu leisten vermag. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]