RAID-Level 0


Der Typ RAID-Level 0 steht bei einem RAID-System für Striping. Dies heißt, dass mehrere physische Festplatten zu einem großen logischen Datenspeicher zusammengefasst werden. Dabei werden die Daten nicht redundant abgelegt, wie man beim Begriff RAID eigentlich vermuten würde. Vorteil von RAID 0 ist der größere Datendurchsatz, wenn die einzelnen Platten parallel angesprochen werden können. Nachteilig ist die gegenüber einer Einzelplatte geringere Ausfallsicherheit.

Siehe auch:
RAID-Level 0+1
RAID-Level 1
RAID-Level 10
RAID-Level 2
RAID-Level 3
RAID-Level 4
RAID-Level 5

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Hyper-V Server 2012 R2 – Funktionen und Einrichtung [4.05.2015]

Microsoft stellt auch mit Windows Server 2012 R2 die Hyper-V-Serverrolle als eigenständigen Server kostenlos zur Verfügung. Das Produkt verfügt über alle Hyper-V-Funktionen, die in Server 2012 R2 enthalten sind. Die Installation des Servers entspricht der von Server 2012 R2 in der Core-Variante. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit dem kostenlosen Server umgehen und welche Vorteile er bietet. [mehr]

Grundlagen

ARP-Angriffe [27.03.2015]

Im Intranet basiert die Adressierung, anders als im Internet, nicht auf Layer 3 (IP), sondern auf Layer 2 (Ethernet). Ein Paket findet sein Ziel über die MAC-Adresse. Damit die Auflösung zwischen IPv4- und MAC-Adressen reibungslos funktioniert, kommt ARP (Address Resolution Protocol) beziehungsweise sein Pendant RARP (Reverse ARP) zum Einsatz. Darauf baut eine der häufigsten Angriffe aus dem Internet auf: ARP-Spoofing. [mehr]