RAID-Level 5


Bei RAID-Level 3 und RAID-Level 4 muss bei jedem Schreibzugriff auf die Festplatte mit den Paritätsbits zugegriffen werden. Diese Festplatte kann daher leicht zum Flaschenhals im System werden. Um dies zu umgehen, werden beim RAID-Level 5 die Daten und Paritätsinformationen auf alle Laufwerke verteilt. Jede Festplatte hat also Blöcke, welche die Paritätsdaten für Blöcke auf anderen Festplatten enthalten. Lese- und Schreiboperationen können so leichter auf mehrere Platten verteilt werden. Trotzdem ist der Datendurchsatz viel geringer als bei einer Einzelplatte.

Siehe auch:
RAID-Level 0
RAID-Level 0+1
RAID-Level 1
RAID-Level 10
RAID-Level 2
RAID-Level 3
RAID-Level 4

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Das bringt der Umstieg auf SharePoint 2016 [23.05.2016]

Lange war ungewiss, wie es mit SharePoint weitergeht. Im Zuge von Microsofts Mobile/Cloud-first Strategie wurde im Vorfeld mehrfach diskutiert, ob das Unternehmen überhaupt noch eine eigenständige SharePoint Version herausbringen würde. Mittlerweile steht SharePoint 2016 in den Startlöchern und wird Mitte des Jahres erscheinen. Doch wie unterscheidet sich die Neuerscheinung überhaupt noch von der Vorgängerversion und für wen lohnt sich ein Umstieg? [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]