DOM


Document Object Modell

DOM ist ein API für HTML- und XML-Dokumente. Es definiert die logische Struktur von Dokumenten und die Art, wie auf Elemente des Dokumentes zugegriffen wird und wie sie verändert werden können. Mit DOM können Programmierer Dokumente erzeugen, durch ihre Struktur navigieren, Elemente hinzufügen, verändern oder löschen. Die Dokumente werden in Form eines Baumes repräsentiert, dessen Knoten die einzelnen Elemente des Dokumentes repräsentieren. Diese enthalten wiederum Attribute mit den Eigenschaften des Elementes.

So können mit DOM die Elemente einer Web-Seite durch ECMAScript oder Java ohne Server-Interaktionen verändert werden. Dies nutzt man, um z.B. Elemente ein- und auszublenden, um damit Menüs zu gestalten oder Schriftart und Farbe von Elementen zu ändern. Extensiv wird dies im AJAX-Programmiermodell von Web-Anwendungen genutzt.

DOM ist vom W3C in bisher drei "DOM Levels" (1-3) standardisiert worden.

Siehe auch:
DOM Level 0
DOM Level 1
DOM Level 2
DOM Level 3

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Anwenderbericht: Data Leakage Prevention bei Mafilm [25.05.2016]

Durch illegale Filmkopien, die während den Vorstellungen aufgenommen werden, entstehen Filmstudios weltweit erhebliche Verluste. Nicht zu beziffern wäre der Schaden, kämen schon vor der Premiere eines Spielfilms Schwarzkopien in Umlauf. Das Tonstudio Mafilm Audio, das Synchronfassungen für den ungarischen Markt erstellt, schützt seine Filmdateien mit Endpoint Protector davor, heimlich außer Haus geschafft zu werden. [mehr]

Grundlagen

Service Level Agreements [24.05.2016]

Ein Service Level Agreement (SLA; selten in Deutsch als Dienstgütevereinbarung – DGV – bezeichnet) ist eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. [mehr]