AJAX


Asynchronous Javascript And XML

AJAX ist ein Synonym für ein Konzept zur Programmierung von Web-Anwendungen. AJAX kombiniert die folgenden bekannten Techniken:
Während eine klassische Web-Anwendung HTML-Seiten sehr oft komplett neu laden muss, werden beim AJAX-Programmiermodell nur selten komplette Seiten geladen. Statt dessen werden über das XMLHttpRequest-Objekt asynchron kleinere Datenmengen mit dem Server ausgetauscht. Die Ergebnisse werden per JavaScript direkt in das DOM-Datenmodell der Seite eingebaut und vom Browser angezeigt. Vorteil dieser Technik ist, dass die so entstehenden Anwendungen ein höheres Maß an Interaktivität ermöglichen, weil sie weniger träge als klassische Web-Anwendungen auf Nutzerinteraktionen reagieren können. Nachteilig sind nach wie vor die noch mangelnde Kompatibilität der AJAX-Techniken in den einzelnen Browsern, die vielen möglichen Programmiervarianten sowie die Sicherheitsproblematik von JavaScript.

Der AJAX-Begriff wird häufig gebraucht in Zusammenhang mit dem Hypebegriff "Web 2.0", der für neue, interaktive Web-Anwendungen steht, die oft mit AJAX-Techniken programmiert sind.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Flash-basierte Exploits analysieren und verstehen [16.08.2017]

Browser-Plug-ins sind immer noch ein attraktives Ziel für Angreifer. In den letzten Jahren war das beliebteste Ziel Flash. Allein 2016 fanden sich mehr als 250 sogenannte Common Vulnerabilities and Exposures. Angriffe auf Flash sind Bestandteil von fast jedem Exploit Kit. Im Beitrag stellen wir dar, wie sie bei der Analyse von Exploits mit Debugging Tools schneller und einfacher an Informationen wie ROP Chains, Shellcode und Payload – also die interessanten Bestandteile des Exploits – kommen. [mehr]

Grundlagen

Browser-Isolation mit Adaptive-Clientless-Rendering [27.06.2017]

Web-Browser gehören heute zu den wichtigsten Anwendungen in Unternehmen - damit allerdings auch zu den bedeutendsten Schwachstellen für Angriffe. Das simple Laden einer bösartigen Web-Site reicht aus, um das Endgerät des Nutzers zu kompromittieren und kann zur Installation von Malware, Datendiebstahl oder der Penetration von Firmennetzen führen. Neue Isolationstechniken versprechen Abhilfe. Dieser Grundlagen-Artikel erläutert, wie die Browser-Isolation mit Adaptive-Clientless-Rendering funktioniert. [mehr]