AJAX


Asynchronous Javascript And XML

AJAX ist ein Synonym für ein Konzept zur Programmierung von Web-Anwendungen. AJAX kombiniert die folgenden bekannten Techniken:
Während eine klassische Web-Anwendung HTML-Seiten sehr oft komplett neu laden muss, werden beim AJAX-Programmiermodell nur selten komplette Seiten geladen. Statt dessen werden über das XMLHttpRequest-Objekt asynchron kleinere Datenmengen mit dem Server ausgetauscht. Die Ergebnisse werden per JavaScript direkt in das DOM-Datenmodell der Seite eingebaut und vom Browser angezeigt. Vorteil dieser Technik ist, dass die so entstehenden Anwendungen ein höheres Maß an Interaktivität ermöglichen, weil sie weniger träge als klassische Web-Anwendungen auf Nutzerinteraktionen reagieren können. Nachteilig sind nach wie vor die noch mangelnde Kompatibilität der AJAX-Techniken in den einzelnen Browsern, die vielen möglichen Programmiervarianten sowie die Sicherheitsproblematik von JavaScript.

Der AJAX-Begriff wird häufig gebraucht in Zusammenhang mit dem Hypebegriff "Web 2.0", der für neue, interaktive Web-Anwendungen steht, die oft mit AJAX-Techniken programmiert sind.

0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Suche im Lexikon nach im

 

Fachartikel

Mehrstufige Sicherheit mit dynamischem Sandboxing [22.10.2014]

Die Bedrohungslandschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wurden vor zehn Jahren noch klassische Viren auf PCs eingeschleust, um darauf enthaltene Daten zu zerstören, stehen heutzutage vertrauliche Unternehmensdaten im Interesse von Cyberkriminellen. Daher sind Technologien gefordert, die bei der Entdeckung von unbekannter Malware helfen und das Unternehmensnetzwerk abschirmen. Eine wirksame Methode, um Unternehmen vor Sicherheitsangriffen zu schützen, ist das sogenannte Sandboxing. Der Artikel erklärt Grundlagen und Vorteile. [mehr]

Grundlagen

Gefahren-Sensibilisierung von Mitarbeitern [30.09.2014]

Der Mensch ist weiterhin die größte Schwachstelle im Bereich der IT- wie auch nicht-digitalen Informationssicherheit. Sei es aus Gutgläubigkeit, Unwissenheit oder auch böser Absicht heraus - schnell geraten vertrauliche Unternehmensdaten in die falschen Hände oder das Netzwerk ist infiziert. Wie Sie bei Ihren Mitarbeitern für die nötige Sensibilität sorgen, erläutert dieser Beitrag. [mehr]