E-Book: Windows Subsystem für Linux (WSL)

Lesezeit
1 Minute
Bis jetzt gelesen

E-Book: Windows Subsystem für Linux (WSL)

01.03.2024 - 00:00
Veröffentlicht in:

Das Subsystem für Linux (WSL) ist für Entwickler und DevOps eine spannende Windows-Neuerung. Es bietet eine Integration der Betriebssysteme auf mehreren Ebenen, etwa durch das Nebeneinander der Dateisysteme oder die Möglichkeit zum Start nativer Windows- und Linux-Programme von der Kommandozeile.

Sie nutzen Windows als Betriebssystem, schätzen aber auch die Vorteile von Linux? Das neue Windows-Features Subsystem für Linux ermöglicht Ihnen die zusätzliche Ausführung einer Linux-Umgebung. Im neuen E-Book Windows Subsystem für Linux – Features, Installation, Wartung zeigen Ihnen die Server-Experten der Thomas-Krenn.AG, wie Sie WSL effizient nutzen und produktiv einsetzen.

Jetzt PDF anfordern

 

Mit Linux-Distributionen durchstarten

Bereits die erste Version von WSL, die nach wie vor in Windows verfügbar ist, eröffnete interessante Möglichkeiten wie das Ausführen unmodifizierter ELF64-Programme, die auch auf das Windows-Dateisystem zugreifen können. Gleichzeitig stellt es einen Großteil des Unix Werkzeugkastens zur Verfügung, ohne dass man dafür Portierungen wie Cygwin benötigt. Die WSL1 beruht auf einer Erweiterung des Windows-Kernels und bietet daher eine engere Integration zwischen den beiden Systemen als wenn man Linux in einer VM unter Hyper-V ausführt. WSL2 basiert auf einer anderen Architektur als WSL1 und nutzt im Hintergrund eine leichtgewichtige virtuelle Maschine mit einem vollständigen Linux-Kernel. Dies führt zu einer höheren Performance und verbessert die Kompatibilität mit Linux-Programmen.

Inhalt des E-Books:
•    Architektur und Features
•    Installation
•    Distributionen verwalten
•    Docker-Container in WSL2
•    Apache, MySQL und PHP

Das Beste aus zwei Welten
Verzichten Sie als Windows-Nutzer nicht auf die Vorteile von Linux! Dieses E-Book hilft Ihnen dabei, Windows Subsystem für Linux effizient anzuwenden und zu administrieren. Nutzen Sie das Know-how unserer Experten und profitieren Sie von den Möglichkeiten, die Ihnen Windows und Linux bieten!

Jetzt E-Book herunterladen

Ähnliche Beiträge

Richtlinien und Maßnahmen für digitale Barrierefreiheit

Die Digitalisierung erleichtert das Leben vieler, erschwert es aber auch für einige, etwa Menschen mit Behinderung, ältere Generationen und Nicht-Muttersprachler. Menschengerechte Webseitendesigns und digitale Barrierefreiheit sind daher essenziell. Der Artikel beschreibt, welche gesetzlichen Regelungen Unternehmen ab Mitte 2024 erfüllen müssen, um dies zu erreichen und welche Maßnahmen Firmen jetzt schon ergreifen sollten, um ihre Onlineauftritte ohne Hürden zu gestalten.

Sicherheit in Microsoft Azure (3)

Hybride Szenarien lassen sich je nach eingesetzter Technologie in der Cloud relativ schnell aufbauen. Dies ist etwa für Testszenarien interessant. Planen Sie aber, Teile Ihrer lokalen Infrastruktur dauerhaft auszulagern, sollten Sie die Sicherheit nicht aus den Augen verlieren. In der Cloud warten hier ganz neue Security-Aspekte – und das gleich auf verschiedenen Ebenen. Im letzten Teil des Workshops geht es unter anderem darum, wie Sie mit Microsoft Defender for Cloud für Sicherheit sorgen und warum Sie den Zugriff auf virtuelle Server einschränken sollten.

Lokale Admin-Konten können ein ernsthaftes Problem darstellen!

Egal, ob Sie 25 oder 50.000 Endgeräte in Ihrer Organisation haben – jedes lokale Administratorkonto stellt eine Schwachstelle dar. Mit Admin-Zugriff geht auch große Verantwortung einher, da Nutzer damit ziemlich alles an dem Endgerät machen können – was wiederum andere Nutzer und das breitere Netzwerk beeinflusst.