IT-Administrator Trainings

Hier finden Sie Themen, Termine und Anmeldeformulare der IT-Administrator Live-Schulungen: Workshops, IT-Trainings und Intensiv-Seminare.

Die halb- oder ganztägigen Workshops finden bundesweit statt und sind für alle IT-Administrator-Abonnenten kostenlos. Melden Sie sich einfach auf dem jeweiligen Anmeldeformular – wenn möglich unter Angabe Ihrer Abo-Nummer – an.

Die intensiveren, sogenannten IT-Administrator-Trainings, finden i.d.R. ganztägig statt, sind auf 25 Teilnehmer begrenzt und kostenpflichtig - mit einem Vorteilspreis von Euro 238 für Abonnenten.

Die seit dem Jahr 2015 neu stattfindenden IT-Administrator Intensiv-Seminare laufen i.d.R. über mehrere Tage, jeweils von 9 bis 18 Uhr, und sind auf 6-10 Teilnehmer begrenzt. Auch hier erhalten Abonnenten Vorzugspreise!

Trainings

Training »Drucker in Windows-Netzen«

Drucker beschäftigen den Support mehr als jedes andere Gerät. Denn nach wie vor lauern beim Betrieb von Druckservern unter Windows zahlreiche Fallstricke auf den Administrator und eine fehlerhafte Konfiguration lässt das Telefon im Support klingeln. Dieses Training liefert Best Practices für den Druck unter Windows und zeigt die Behandlung typischer Fehler. [mehr]

Intensiv-Seminar "Aufbau einer PKI unter Windows Server"

Um Anwendungen und Daten eines Netzwerks per Kryptografie zu sichern, greifen Unternehmen auf eine Public Key Infrastructure – PKI – zurück. Diese stellt die Zertifikate zur Verfügung, die zum Authentifizieren der Transaktion aller beteiligten Parteien erforderlich sind. Microsoft verwendet Zertifikate für mehrere PKI-fähige Produkte, daher ist Zertifikatausstellung sowohl innerhalb der Organisation als auch für externe Partner erforderlich. Doch was theoretisch einfach klingt, zeigt sich in der praktischen Umsetzung  reich an Hürden. Das dreitägige Intensiv-Seminar führt Schritt für Schritt durch den Aufbau einer PKI unter Windows Server. [mehr]

Intensiv-Seminar "PowerShell für Admins"

Die PowerShell ist seit 2007 das zentrale Verwaltungswerkzeug für Administratoren von Windows-Server- und Client-Systemen. Eine flexible und effektive Verwaltung vieler Serverdienste wie Exchange, SharePoint oder HyperV ist ohne die WPS nicht möglich. Zudem gelang mit der "PowerShell Core" auch der Brückenschlag in die Linux/Unix-Welt. In diesem Intensiv-Seminar werden die Kernkonzepte, Struktur und Einsatzbeispiele der PowerShell vermittelt. [mehr]

Training »IT-Security mit dem Active Directory«

Richtig eingesetzt, erhöht das Active Directory die IT-Sicherheit im Unternehmen deutlich. In unserem Training zeigt Mark Heitbrink, wie das Verzeichnis aufgebaut sein muss, um die Security im gesamten Netzwerk nachhaltig zu verbessern. Dazu gehört etwa der Schutz vor Verschlüsselungstrojanern und dem Diebstahl von Zugangsdaten. Auch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen lassen sich mit dem passenden AD-Design umsetzen. [mehr]

Training »GPOs für Windows 10«

Der Übergang der Clientlandschaft zu Windows 10 verändert für Administratoren auch die Steuerung der Anwenderrechner per Gruppenrichtlinien. Zum einen stellt sich die Frage, wie die bestehenden GPOs überführt werden, zum anderen müssen neue Windows-10-Features in die gewünschten Bahnen gelenkt werden – vor allem die datenschutzrelevanten Funktionen. Unser neues Training zeigt Best Practices für Windows-10-Gruppenrichtlinien und auch, wie IT-Verantwortliche Funktionen steuern, für die sie nicht auf GPOs zurückgreifen können. [mehr]

Ausgabe Juli 2018Asset- & Lifecycle-Management – ab 04.07.2018 am Kiosk!


Editorial:
Aus eins mach zwei

Als im Jahr 2002 mit ITIL v2 das Konzept der Configuration Management Database, kurz CMDB, das Licht der Welt erblickte, trat VMware gleichzeitig mit seinem Hypervisor in die Beta-Phase. Damals, im Zeitalter monolithischer Applikationen auf Basis von Client-Server-Infrastrukturen, war an Cloud Computing noch nicht zu denken und CMBDs als Kernstück für Support und Dokumentation schienen eine gute Idee. Doch nicht wenige IT-Verantwortliche sind in den letzten 16 Jahren am Etablieren einer CMDB gescheitert, während Hypervisoren und damit die Virtualisierung und schließlich die Cloud ihren Siegeszug antraten und dieselben IT-Verantwortlichen heute mit der Frage zurücklassen, welchen Wert eine CMBD in der Ära des Wolkenrechnens noch hat. [mehr]

Inhalt

Aktuell

News

Interview
»Der Komplexitätsgrad ist nach oben offen«

AWS Summit 2018, 6. und 7. Juni, Berlin
Immer weiter

DevOpsCon, 28. bis 31. Mai, Berlin
Keine Zeit für Helden

Tests

Vergleichstest IT-Asset-Management
Gut sortiert

Samanage Service Platform
Da werden Sie geholfen!

Einkaufsführer CMDB
Träume werden wahr

Praxis

Pass-the-Hash-Angriffe vermeiden
Gefährlich einfach

Office 365
Auf der Update-Baustelle

Smartes Scripting nach dem DTAP-Modell
Automatisierung mit Köpfchen

Git und Github
Das richtige Tool für den Job

Tiering in hybridem Storage
Daten den Weg weisen

Linux-Authentifizierung: authconfig vs. authselect
Einfach umschalten

Sichere Festplattenentsorgung
Das große Datenshreddern

Tipps, Tricks und Tools

Schwerpunkt

AWS Systems Manager
Schaltstelle der Macht

Asset-Management mit RFID
In Funkweite

Asset-Management mit IoT
Auf der Spur

Best Practices der CMDB-Einführung
Balanceakt

CMDBuild – Asset- und Service-Daten im Griff
Alles registriert

Vernetzte Geräte überwachen

Systemdokumentation im Griff
Papiertiger

Software-Inventarisierung mit der PowerShell
Datenschnüffler

Rubriken

Buchbesprechung
"Projekt Website Relaunch" und "Wegweiser in die digitale Zukunft"

Aus dem Forschungslabor
Holokonferenz