Speed-of-Light-Maschine

Lesezeit
weniger als
1 Minute
Bis jetzt gelesen

Speed-of-Light-Maschine

04.08.2023 - 11:16
Veröffentlicht in:

Das Microsoft Research Lab hat einen neuen Computer gebaut, der Optimierungsprobleme in Lichtgeschwindigkeit lösen kann: die Analog Iterative Machine. Anders als der typische binäre Computer verwendet er unterschiedliche Intensitäten von Licht, um an derselben Stelle zu rechnen, an der die Informationen gespeichert sind.

In Zukunft könnten solche Computer die Geschwindigkeit herkömmlicher Rechner um das Hundertfache übertreffen. Ursprünglich hatten die Forscher gehofft, die Analog Iterative Machine (AIM) als Werkzeug zur Beschleunigung des maschinellen Lernens einsetzen zu können. Bald erkannten sie jedoch das eigentliche Potenzial des neuen Geräts: die Geschwindigkeit und Kapazität von herkömmlichen Binärcomputern, die nur mit Nullen und Einsen rechnen, bei der Lösung von Optimierungsproblemen weit zu übertreffen.

Ähnliche Beiträge

Ransomware Marke Eigenbau

Ransomware-as-a-Service ist seit einem Jahrzehnt ein lukratives Geschäft und fest in den Händen professionell organisierter Gruppen. Doch jetzt können Kriminelle, die keine Lust auf die teuren Bausätze haben, auf eine schnell zusammengeschusterte Ramsch-Ransomware ausweichen. Sophos hat die sogenannte "Junk Gun"-Ransomware und ihre Bedeutung für den Malware-Markt untersucht.
iShield Key Pro mit USB-C-Schnittstelle Daniel Richey Fr., 19.04.2024 - 08:45
Swissbit erweitert sein Portfolio an Hardware-Sicherheitsschlüsseln um den neuen iShield Key Pro mit USB-C-Schnittstelle. Ebenso wie sein USB-A-Pendant unterstützt das neue Modell den FIDO2-Standard sowie die Sicherheitsprotokolle PIV, HOTP und TOTP.