Meldung

OTRS Community Edition lebt als Fork weiter

Nach dem abrupten Aus der populären Community-Edition des Ticketsystems OTRS setzt sich ein neu formierter Zusammenschluss von IT-Dienstleistern für ihren Fortbestand ein. Konkret hat sich die OTTER Alliance auf die Fahne geschrieben, den OTRS-Fork Znuny weiterzuentwickeln.
Die OTTER Alliance will die OTRS Community Edition am Leben erhalten.
Nachdem die OTRS AG Ende 2020 kurzfristig das Supportende für die Open-Source-Variante ihres Ticketsystems, OTRS Community Edition 6, verkündet hatte, reagierte darauf Anfang dieses Jahres der IT-DIenstleister Znuny GmbH, dessen Eigentümer mit Martin Edenhofer einer der Erfinder von OTRS ist. Znuny erklärte, für mindestens zwei weitere Jahre Sicherheitsupdates für das freie Ticketsystem bereitzustellen.

Nun haben sich um die Znuny GmbH weitere Dienstleister aus dem OTRS-Kosmos zusammengefunden, um unter dem Namen OTTER Alliance [1] zusammmen mit der Community den Fortbestand des beliebten Open-Source-Ticketsystems und die Verfügbarkeit eines breiten Dienstleistungsangebots dauerhaft zu sichern. Die aktuell sieben Mitglieder der Allianz erkennen Znuny LTS als designierten Nachfolger der OTRS Community Edition an und werden dafür dauerhaft ihre Unterstützung und ihre Dienstleistungen anbieten. Dies soll ebenso für zukünftige Feature-Releases gelten, die auf Znuny LTS basieren. "Bereits im Mai 2021 erscheint eine Roadmap mit den geplanten Features für neue Versionen über 2022 hinaus, die natürlich ebenfalls lizenzkostenfrei zur Verfügung stehen werden", erklärt Johannes Nickel, der bei Znuny das Programm als Geschäftsführer leitet.

Der Wechsel zum designierten Nachfolger soll für Anwender der OTRS Community Edition 6 einfach verlaufen. Znuny LTS setzt als Fork auf der Version 6.0.30 der OTRS Community Edition auf. Da er technisch vollständig kompatibel sei und alle Komponenten und individuellen Erweiterungen daher unverändert lauffähig bleiben sollen, können auch Sicherheitsupdates wie gewohnt installiert werden. Im letzten der drei bislang veröffentlichten Releases [2], das am 10. März erschienen ist, seien auch bereits erste Beiträge aus der Community mit eingeflossen.
25.03.2021/ln

Tipps & Tools

EGroupware 21.1 erschienen [4.06.2021]

Die EGroupware GmbH veröffentlicht Version 21.1 ihrer gleichnamigen Open-Source-Groupware. Diese verfügt über neue Kompenten wie ein Kanban-Modul oder eine Firewall und eine verbesserte Telefonie-Integration. [mehr]

Stehhilfe fürs Smartphone [23.05.2021]

Es dominiert den Berufsalltag immer mehr und gibt auch äußerlich keinen Anlass, es am Arbeitsplatz zu verstecken: Das Smartphone sollten Sie jederzeit bestens greif- und sichtbar am Schreibtisch positionieren und mit ihm quasi auf Augenhöhe agieren! [mehr]

Fachartikel

Schatten-IT in der Teamkommunikation vermeiden [6.01.2021]

In Zeiten des mobilen Arbeitens und zunehmender Cyberkriminalität wird es immer wichtiger, dass Unternehmen potenzielle IT-Sicherheitslücken in der eigenen IT-Landschaft schließen. Die Crux: Aufgrund fehlender Lösungen greifen Mitarbeiter auf unautorisierte Consumer-Apps zurück, etwa WhatsApp. Eine derartige Schatten-IT gefährdet aber die Datensicherheit. Der Beitrag gibt sieben Tipps, wie IT-Administratoren die Teamkommunikation sicher gestalten und was bei der Auswahl entsprechender Werkzeuge zu beachten ist. [mehr]

Buchbesprechung

Noch analog oder lebst du schon?

von Rolf Drechsler und Jannis Stoppe

Anzeigen