Meldung

OTRS Community Edition lebt als Fork weiter

Nach dem abrupten Aus der populären Community-Edition des Ticketsystems OTRS setzt sich ein neu formierter Zusammenschluss von IT-Dienstleistern für ihren Fortbestand ein. Konkret hat sich die OTTER Alliance auf die Fahne geschrieben, den OTRS-Fork Znuny weiterzuentwickeln.
Die OTTER Alliance will die OTRS Community Edition am Leben erhalten.
Nachdem die OTRS AG Ende 2020 kurzfristig das Supportende für die Open-Source-Variante ihres Ticketsystems, OTRS Community Edition 6, verkündet hatte, reagierte darauf Anfang dieses Jahres der IT-DIenstleister Znuny GmbH, dessen Eigentümer mit Martin Edenhofer einer der Erfinder von OTRS ist. Znuny erklärte, für mindestens zwei weitere Jahre Sicherheitsupdates für das freie Ticketsystem bereitzustellen.

Nun haben sich um die Znuny GmbH weitere Dienstleister aus dem OTRS-Kosmos zusammengefunden, um unter dem Namen OTTER Alliance [1] zusammmen mit der Community den Fortbestand des beliebten Open-Source-Ticketsystems und die Verfügbarkeit eines breiten Dienstleistungsangebots dauerhaft zu sichern. Die aktuell sieben Mitglieder der Allianz erkennen Znuny LTS als designierten Nachfolger der OTRS Community Edition an und werden dafür dauerhaft ihre Unterstützung und ihre Dienstleistungen anbieten. Dies soll ebenso für zukünftige Feature-Releases gelten, die auf Znuny LTS basieren. "Bereits im Mai 2021 erscheint eine Roadmap mit den geplanten Features für neue Versionen über 2022 hinaus, die natürlich ebenfalls lizenzkostenfrei zur Verfügung stehen werden", erklärt Johannes Nickel, der bei Znuny das Programm als Geschäftsführer leitet.

Der Wechsel zum designierten Nachfolger soll für Anwender der OTRS Community Edition 6 einfach verlaufen. Znuny LTS setzt als Fork auf der Version 6.0.30 der OTRS Community Edition auf. Da er technisch vollständig kompatibel sei und alle Komponenten und individuellen Erweiterungen daher unverändert lauffähig bleiben sollen, können auch Sicherheitsupdates wie gewohnt installiert werden. Im letzten der drei bislang veröffentlichten Releases [2], das am 10. März erschienen ist, seien auch bereits erste Beiträge aus der Community mit eingeflossen.
25.03.2021/ln

Tipps & Tools

Webseiten direkt übersetzen [24.09.2021]

Bei Google Translate lassen sich nicht nur Textpassagen eingeben, sondern auch ganze Webseiten durch das Einfügen von URLs übersetzen. Noch schneller erledigen Sie dies, wenn Sie die Adresse der zu übersetzenden Seite direkt mit der URL von Google Translate kombinieren. Wie Sie hier genau vorgehen müssen, verrät unser Tipp. [mehr]

Mitarbeiter wollen wieder öfter ins Büro [21.09.2021]

Die Präsenzkultur neigt sich ihrem Ende zu und die Vorstellung, nach Corona wieder fünf Tage in der Woche ins Büro zu gehen, ist für viele Menschen undenkbar geworden. Durch die Pandemie ist aber ebenso klar geworden, dass auch ein rein virtueller Austausch nicht des Rätsels Lösung ist. Eine Studie zu Meeting-Trends zeigt nun, dass die Deutschen ihre Kollegen vermissen und mit der Qualität von virtuellen Konferenzen unzufrieden sind. [mehr]

Fachartikel

Advertorial: Hallo Wettbewerbsvorteil – mit einer modernen Telefonanlage punkten [14.09.2021]

Eine neue Telefonanlage – wann ist es sinnvoll, darüber nachzudenken und worauf kommt es dabei an? Viele neue Features und deren konsequente Nutzung machen aus einem solchen Upgrade einen handfesten Wettbewerbsvorteil im Kundendialog. Wir geben einen kurzen Überblick, was möglich ist und worauf es bei der Wahl einer neuen Anlage ankommt. [mehr]

Buchbesprechung

Windows 10 Power-Tipps

von Günter Born

Anzeigen