PKCS

Das ist der Eintrag dazu aus unserem IT-Kommunikationslexikon:

Public-Key Cryptography Standard

PKCS sind eine Reihe von Spezifikationen, die von der Firma RSA Data Security herausgegeben werden. Diese Papiere beschäftigen sich mit Themen der Anwendung von asymmetrischen Verschlüsselungsverfahren wie RSA. Solche Anwendungen sind z.B. die Erzeugung und Verwendung von digitalen Signaturen und den zugehörigen Zertifikaten.

Zur Zeit gibt es folgende PKCS-Standards:

PKCS #1: RSA Encryption Standard
PKCS #3: Diffie-Hellman Key-Agreement Standard
PKCS #5: Password-Based Encryption Standard
PKCS #6: Extended-Certificate Syntax Standard
PKCS #7: Cryptographic Message Syntax Standard
PKCS #8: Private-Key Information Syntax Standard
PKCS #9: Selected Attribute Types
PKCS #10: Certification Request Syntax Standard
PKCS #11: Cryptographic Token Interface Standard
PKCS #12: Personal Information Exchange Syntax Standard
PKCS #13: Elliptic Curve Cryptographic Standard
PKCS #15: Cryptographic Token Information Format Standard

Aktuelle Beiträge