VDI

Microsoft Azure Virtual Desktop (3)

Microsofts Azure Virtual Desktopstellt virtualisierte Desktops und Anwendungen als Clouddienst bereit. Auf Basis der Terminaldienste können Anwender so mit jedem Gerät auf ihre gewohnte Arbeitsumgebung zugreifen. Dabei reicht ein Windows-Image für mehrere parallele Anwendersitzungen. Im dritten und letzten Workshop-Teil zeigen wir, wie Sie VMs im Pool managen und wie das Tool WVDAdmin die Verwaltung vereinfachen kann.

Microsoft Azure Virtual Desktop (2)

Microsofts Azure Virtual Desktopstellt virtualisierte Desktops und Anwendungen als Clouddienst bereit. Auf Basis der Terminaldienste können Anwender so mit jedem Gerät auf ihre gewohnte Arbeitsumgebung zugreifen. Dabei reicht ein Windows-Image für mehrere parallele Anwendersitzungen. Im zweiten Workshop-Teil registrieren wir den Dienst und erstellen den Host-Pool. Auch zeigen wir, wie Sie separate Speicherorte für Metadaten und VMs einrichten.

Microsoft Azure Virtual Desktop (1)

Microsofts Azure Virtual Desktopstellt virtualisierte Desktops und Anwendungen als Clouddienst bereit. Auf Basis der Terminaldienste können Anwender so mit jedem Gerät auf ihre gewohnte Arbeitsumgebung zugreifen. Dabei reicht ein Windows-Image für mehrere parallele Anwendersitzungen. Im ersten Teil der Workshop-Serie schauen wir uns die Voraussetzungen für den AVD-Betrieb an und betrachten dessen Integration ins Azure-Portal.

Azure Virtual Desktop als Terminalserver-Alternative

Terminalserver sind ein beliebtes Mittel, um Desktopapplikationen remote zur Verfügung zu stellen. Microsoft schickt seine Terminalserver jedoch nach und nach in den Ruhestand. Es wird Der Fachbeitrag erläutert, warum Organisationen, deren Infrastruktur aktuell noch auf Terminalservern basiert, zeitnah auf cloudbasierte Angebote wie Azure Virtual Desktop umsteigen sollten und was es dabei zu beachten gilt.